Nach Atteneder-Abgang
Doppelspitze für Volleyball Waldviertel

Werner Hahn (neuer geschäftsführender Obmann), Silvia Atteneder (scheidende Obfrau), Peter Kirchmayr (neuer Obmann) - v.l.
3Bilder
  • Werner Hahn (neuer geschäftsführender Obmann), Silvia Atteneder (scheidende Obfrau), Peter Kirchmayr (neuer Obmann) - v.l.
  • Foto: bs
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

Nach 25 Jahren beginnt eine neue Ära: Peter Kirchmayr und Werner Hahn folgen auf Silvia Atteneder

ZWETTL (bs). Die Union Volleyball Waldviertel hielt am Freitag, 26. Juni 2020, eine denkwürdige Generalversammlung ab. Nach 25 Jahren an der Spitze des Vereins stellte Silvia Atteneder ihr Amt als Obfrau zur Verfügung. In einem ausführlichen Rückblick veranschaulichte sie den Werdegang des einstigen Dorfvereins aus Arbesbach zu einem nationalen und internationalen Aushängeschild des Volleyballsports.
Neben den wirtschaftlichen Herausforderungen, denen sich der Verein von Beginn an stellen musste, waren es die Jahr für Jahr eingefahrenen sportlichen Erfolge, die dieses Wachstum und diesen Aufstieg des Vereins möglich gemacht haben.
Und es wäre nicht Silvia Atteneder, wenn sie nicht auch noch in ihre Abschlussworte, Forderungen einbauen würde: "Der Sport gehört von Grund auf reformiert. Dazu bräuchte es aber einen Minister, der dafür brennt." Seit jeher sei es ihre Leidenschaft gewesen, Kindern die Faszination des Sports im Allgemeinen und des Volleyballsports im Speziellen zu vermitteln.

Viele Rosen gestreut

In Dankesworten von Manager Werner Hahn bis hin zu Bezirkshauptmann Michael Widermann und Zwettls Bürgermeister Franz Mold, wurden Atteneder für ihr Wirken viele Rosen gestreut. "Silvia war extrem hartnäckig. Es hat nach einem Schritt immer ein Darüber gegeben", meinte etwa Hahn zum Abgang Atteneders. Für ihn seien jetzt perfekte Grundlagen sowohl im professionellen Sport als auch in der Nachwuchsarbeit des Vereins geschaffen. "Aber es geht immer mehr, es gibt keinen Deckel", lässt Hahn die zukünftige Richtung schon anklingen.
Er stellt als geschäftsführender Obmann nun gemeinsam mit dem neu gewählten Peter Kirchmayr als Obmann die Doppelspitze des Vereins. Mit Nina und Michael Dräger sowie Petra Fritz und Michal Peciakowsky gibt es ab sofort gleich vier Obmannstellvertreter. "Wir haben den Verein nun breiter aufgestellt um auch die Aufgaben etwas zu verteilen", freut sich Hahn über die gelungene, weil erforderlich gewordene, Neuausrichtung des Vereins.
Peter Kirchmayr ist vor 15 Jahren der Liebe wegen in das Waldviertel gekommen und nicht zuletzt aufgrund des sportlichen Engagements seiner Kinder ebenfalls von dem an diesem Abend oft zitierten Volleyballvirus infiziert worden.
Zum Abschluss wurden Silvia Atteneder zur Ehrenobfrau und jener Mann, der den Volleyballsport vor 42 Jahren nach Arbesbach brachte, Wolfgang Tscherne, zum Ehrenobmann ernannt.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen