22.09.2014, 07:55 Uhr

Wieder Großbrand in Kaltenbach

(Foto: Florian Rehberger)
KALTENBACH. Am Samstag, dem 20. September 2014 brach gegen 8:15 Uhr ein Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kaltenbach aus.
Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren aus Bad Traunstein, Grafenschlag, Gutenbrunn, Martinsberg und Ottenschlag, konnten nicht nur die Wohnhäuser sondern auch die rund 40 Stück Maststiere und Kälber gerettet werden.
Das Feuer war aus bisher noch ungeklärter Ursache im Stall des Anwesens ausgebrochen.
Insgesamt waren bei diesem Einsatz rund 140 Feuerwehrmitglieder mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Drei Kameraden wurden bei den Löscharbeiten leicht bzw. unbestimmten Grades verletzt in das Landesklinikum Zwettl gebracht.
Über eine etwaige Schadenssumme wurden bis Redaktionsschluss noch keine Angaben bekannt.
Bereits im Oktober 2011 wurde ebenfalls in Kaltenbach ein großes bäuerlichen Answesen zum Raub der Flammen (http://www.meinbezirk.at/zwettl-niederoesterreich/...).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.