02.09.2014, 10:51 Uhr

Zukünftige Pflegerhelferinnen starteten ihren Ausbildungs-Weg

erste Reihe v.l.n.r.: BR Franz Redl, Lagler Melanie, Klassenvorständin Marika Altbart, Koppensteiner Katja, Kasses Viktoria, Direktorin Hermine Mayrhofer, Pfleg. Standortleiter Andreas Lausch, MSc, MAS, MBA. Nächste Reihe: Steindl Lisa, Schneider Sabine, Pötscher Simone, Rössl Manuela. Nächste Reihe: Giessriegl Astrid, Huber Christina, Buxbaum Monika, Weichselbaum Gerhard. Nächste Reihe: Lintner Jenny, Noseck Silke, Langthaler Maximilian, Honeder Petra. Oberste Reihe: Wenigwieser Sonja, Baburek Sandra, Eng (Foto: LK Zwettl)
Zwettl: Landesklinikum | ZWETTL. Im August startete mit 18 Schülerinnen und Schülern der Pflegehilfelehrgang 2014/2015 an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Landesklinikum Zwettl.

Innerhalb von einem Jahr werden 800 Stunden Theorie unterrichtet und geprüft sowie 800 Stunden praktischer Unterricht in der Akutpflege, Langzeitpflege und in der extramuralen Pflege (Hauskrankenpflegeorganisationen) absolviert, um am Ende der Ausbildung die Qualifikation zum/zur „PflegehelferIn“ zu erlangen.

Die Ausbildung zur Pflegehelferin und zum Pflegehelfer wird in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice angeboten und vor allem von BerufsumsteigerInnen oder BerufswiedereinsteigerInnen (z.B. nach der Kinderpause) genutzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.