28.06.2016, 14:00 Uhr

Mobbing macht keinen Urlaub

(Foto: Dioezese Linz)
BRAUNAU. Wenn es draußen schön ist und viele Kollegen auf Urlaub sind, geht es auch in den Betrieben und Büros oft heiß her. Weniger Menschen haben mehr Arbeit zu bewältigen, die Konfliktbereitschaft steigt. "Schwelende Konflikte werden in Stresszeiten leicht zu gezielten Schikanen, die körperlich und seelisch schwer belasten und krank machen", so Karl-Heinz Hellinger, Betriebsseelsorger und Mobbingbeauftragter der Diözese Linz.

Wer auch nur die kleinsten Anzeichen von Mobbing erkennt, sollte sich daher so schnell wie möglich Unterstützung holen. Dafür gibt es das Mobbingtelefon, jeden Montag von 17 bis 20 Uhr unter der Nummer 0732/76103610. Qualifizierte Berater hören zu und helfen beim nächsten Schritt aus der Mobbingfalle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.