09.05.2016, 16:27 Uhr

WOCHE Familienfest: Sport und Spaß für die ganze Familie

Der bekannte Clown Jako unterhielt die Kinder mit seiner Show bestens.

Buntes Treiben herrschte am Wochenende beim WOCHE-Familienfest und Tennis-Businesscup auf der Brucker Murinsel.

Als großer Erfolg erwies sich die Premiere des WOCHE-Familienfestes auf der ESV-Anlage auf der Murinsel. Das Team der WOCHE um Sabine Gollmann und Barbara Nössler hatte sich einiges einfallen lassen, um den vielen Kindern jede Menge Spaß und Action zu bieten. Neben dem bekannten Clown Jako ließen zwei Hüpfburgen, Bastelstationen und eine Rätsel-Rallye keine Langeweile aufkommen. Beim Hufeisenwerfen war das Geschick der Kinder gefragt und beim Schnuppertraining mit Trainer Lukas Labitsch konnten die Kleinen auch erste Schritte auf dem Tennisplatz unternehmen.

Tennis-Businesscup
Als erster großer Höhepunkt im obersteirischen Tennis-Geschehen ging parallel der Businesscup beim ESV Bruck über die Bühne. Bei der 5. Auflage matchten sich bereits 16 Firmenteams mit 130 Spielerinnen und Spielern um den Titel. Von Großunternehmen wie der Norske Skog, der Voest Alpine Wire Austria, Heidenbauer, RHI, Knapp und Inteco bis hin zu Kleinunternehmen wie Immobilien Pretterhofer oder AS Versicherungen reichte das breite Spektrum der Teams. "Der Breitensportgedanke steht im Vordergrund, es geht in erster Linie um die Freude am Tennisspielen. Der besondere Reiz liegt darin, dass man gegen Gegner spielt, mit denen man sonst nie zusammen kommt", meint Christian Mayer vom ESV Bruck. So schwangen die ece bulls gemeinsam mit Vertretern des Vereins Sportbündel ebenso das Racket wie Rechtsanwalt Gernot Prattes, Versicherungsmakler und Investor Sascha Auer oder Tennisverband-Geschäftsführer Gerhard Krawagna.

Nach spannenden Vorrundenspielen kristallisierten sich mit Metallbau Heidenbauer und AS/Merkur Versicherungen zwei Favoriten heraus. Heidenbauer setzte sich im Semifinale gegen Immobilien Pretterhofer durch, das AS-Team schaffte gegen Weinhandel Stadlober/HoWo knapp den Finaleinzug. In einem hochklassigen Finale behielten Sascha Auer, Thomas Brauneder und Co. mit 2:1 die Oberhand und schafften somit die Titelverteidigung. Bei der Siegerehrung gratulierten Bürgermeister Hans Straßegger und 1. Vizebürgermeisterin Susanne Kaltenegger den Spielern zu ihren hervorragenden Leistungen. Als wertvollste Spieler des Tages wurden Melanie Schöggl und Thomas Reisner ausgezeichnet. Das Schätzspiel, bei dem Spenden für Sportbündel für die Special Olympics 2017 gesammelt wurden, gewann Helmut Mustein. Die Titel bei der Matchball Trophy gingen an Gerald Sams (ESV Bruck, ITN 1-5) und Rene Hörtner (Kindberg, ITN ab 5,0). Für die Moderation des Events sorgte Fritz Linner.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.