02.06.2016, 13:09 Uhr

Abwechslungsreiche Vollversammlung des Tourismusverbandes Bruck an der Mur

Die gestern im Gasthof Pichler in Oberaich abgehaltene Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Bruck an der Mur gestaltete sich sehr abwechslungsreich.
Nach zwei informativen Einstiegsreferaten zum Thema Standortmanagement wurde auf den äußerst erfreulichen Rechnungsbericht des Tourismusverbandes verwiesen.

In weiterer Folge konnte der Vorsitzende Alfred Grabner gemeinsam mit Verbands – Geschäftsführer Andreas Steininger zahlreiche erfolgreich
durchgeführte Projekte des vergangenen Jahres präsentieren. So zum Beispiel den Businesslauf mit neuem Teilnehmerrekord und die Mitarbeit des Tourismusverbandes bei der Stadtvision 2030 oder beim Projekt Lebensraum Mur sowie die Verlegung des Büros des Tourismusregionalverbandes nach Bruck .

Die angestrebte Anhebung der Interessentenbeiträge des Verbandes konnte aufgrund fehlender 2/3 Mehrheit nicht durchgebracht werden, weshalb der Tourismusverband bei geplanten Aktionen der nächsten Jahren einsparen muss.

Neben Unterstützung für Veranstaltungen wie den Murenschalk oder den Rennfelder Kirtag will man heuer und 2017 das Onlinemarketing weiter ausbauen. Spezielle Printmedien für die Gastronomie sollen produziert werden und der touristische Werbeauftritt der Betriebe soll durch Beratung gefördert werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.