12.06.2016, 21:18 Uhr

Vatertagsfahrt des Flascherlzugs

Für Schlagerstar Marco Schelch und Familie solle es eine gemütliche Familienausfahrt sein
Stainz: Bahnhof |

"Alle Waggons sind besetzt", freute sich Lokführer Markus Mandl.

Gendern muss sein: Wenn der Flascherlzug die Mütter eingeladen hat, muss er das auch für die Väter tun. Die Fahrt am vergangenen Sonntag lief jedenfalls unter dem Titel Vatertagsfahrt ab.
Der Andrang war erfreulich groß. „Der Zug war ziemlich ausverkauft“, konnte Andreas Cernoga, diesmal als Heizer unterwegs, von knapp dreihundert Passagieren berichten, welche die Fahrt Stainz – Preding und retour in Angriff nahmen. Mit im Pulk Johann Fabian, dem mit seiner Steirischen Harmonika die Aufgabe des Alleinunterhalters zufiel. Zum Stamm zählt Zug-Wirt Wolfgang Krammer, der einmal mehr für eine prompte Bedienung sorgte. Wann er Vatertag feiern würde? „Den habe ich mit Tochter Vivien gestern schon vorweggenommen.“
Als gelungene Überraschung hatte Elisabeth Faulent aus Pichla Familie, Eltern, Großeltern und Enkelkinder zu einer Flascherlzugfahrt geladen. „Der Event sollte familientauglich und wetterunabhängig sein“, postulierte sie ihre eigenen Vorgaben, nach denen sie die Familienfeier ausgerichtet hatte. Dass Oma Theresia zusätzlich Geburtstag hatte, verlieh dem Unternehmen einen zusätzlichen familiären Touch. Eher spontan entschied sich Selina Gröblbauer mit den Kindern Julia und Thomas zu einer Fahrt. Sie waren zu Gast bei der Oma in Marhof, als ihnen die Idee zur Premierenfahrt mit dem Flascherlzug kam. Ebenfalls mit Frau, den drei Kindern, Schwester, Eltern und Großeltern war Schlagerstar Marco Schelch mit von der Partie. „Es sollte ein gemütlicher Familienausflug sein“, verriet der Entertainer, dass er am 14. Juli zum „Aufwiesern“ wieder in die Weststeiermark kommen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.