12.06.2016, 10:38 Uhr

In Sierling das Winzerhaus, im Tal der Markt Stainz

Juniorchef Günter Schaar hieß die Gäste willkommen
Sierling: Winzerhaus |

Die Gastwirtefamilie Schaar lud zum Z’ammen auf Stainz obischau’n.

Dass Opa Günter Schaar und Enkel Josef Geburtstag feierten, bildete nicht die Message des Abends. Da ging es um ein gemütliches Zusammensein unter Freunden, um das Feiern eines kulinarischen Festes und – richtig – das Hinunterschauen auf Stainz, das sich malerisch in das Blickfeld rückte. Auch das anstehende Eröffnungsspiel zur Fußball-EM tat der Gemütlichkeit keinen Abbruch.
Das Aufspielen übernahmen die Mannen von STB 10/20. Die Formation von Bandleader Franz Orthaber zeigte sich als vielseitiges Orchester, das Swing und Jazz-Standards ebenso im Repertoire hatte wie Latins und Evergreens. Seine besondere Stärke: Es spielte jene Nummern, die das Publikum hören wollte.
Das auch die exquisite Bewirtung goutierte. „Wir haben Wert auf regionale Produkte gelegt“, ließ der Küchenchef bei Burgegger Schinken, Asmonte Käse, Bauernbrot und einem steirischen Aperitif wissen. Nicht weniger anregend die Gerichte bei Tisch, wo nach einer Terrine Bio-Schafskäse mit Kernölvinaigrette eine Spargelcremesuppe und gebratener Zanderfilet auf Salatherzen und geschmorten Cherry-Paradeisern gereicht wurden. Ein Muskatellerfrizzante mit Himbeersorbet machte neugierig auf die weitere Hauptspeise, das glasierte Kalbsvogerl mit Püree, Schilcherrahmsafterl und Gemüsestreifen. Der „siaße Ausklong“? Krapfen-Erdbeer-Tiramisu auf Großmutters Art.
Dazu blieb, nachdem sich der Himmel eingedunkelt hatte und der Blick auf den Ort nicht mehr gegeben war, das erhellende Repertoire an erlesenen Weinen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.