27.04.2016, 23:59 Uhr

B9-Beethoven für alle, in der Oper Graz.

Dirk Kaftan in seinem Element.
In Zusammenarbeit von Oper Graz, Universität für Musik und Darstellende Kunst, sechs Grazer Gymnasien und dem ORF entstand B9-Beethoven für alle.
Den ersten Teil des Konzertes haben die sechs Grazer Gymnasien aktiv als lebende Konzertführer begleitet. Die Klassen wurden im Vorfeld von Dirk Kaftan mit Ludwig van Beethoven infiziert und daraus entstanden dann ganz interessante Wahrnehmungen zur Symphonie Nr. 9, d-Moll, op. 125. Der Beitrag, eine Choreographie vom Gymnasium Sacre-Coeur 5c, wurde wie die Musik von Beethoven so zärtlich getanzt und die Bläser und Streicher farblich zum Leben erweckt. Das BG/BRG Oeversee Graz 6a, hat eine Glasmalerei zu den Tönen von Beethoven gemalt und diese Pinsel tanzten wie Ballett-Tänzerinnen. Auch der Beitrag vom WIKU BRG Graz 8b die ein Stückchen Beethoven auf heute in Rap-Rhythmen modernisiert haben war sehenswert, aber auch die anderen Beiträge der mitwirkenden Gymnasien haben sehr gut ins Konzert gepasst.
Der zweite Teil gehörte dann ganz der Klassik, dem Dirigenten Dirk Kaftan, seinem Grazer Philharmonischem Orchester, dem Chor der Oper Graz und den Solisten, Sophia Brommer/Sopran, Yuan Zhang/Alt, Johannes Chum/Tenor und der wunderbaren Bass-Stimme Wilfried Zelinka. Das Konzert war wieder einmal ein Traum. Ein Dirigent mit Leidenschaft und ganzem Körpereinsatz, ein Orchester das mit dem Dirigenten so tief verbunden ist, das jeder Ton wie von selbst gespielt wird. Der Chor der Oper Graz bringt mit gewaltiger Stimme die Funken zum sprühen und zaubert Gänsehaut auf den Körper, die Stimmen dringen tief in uns ein und lassen einen klassischen Höhenflug erleben... Freude schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten feuertrunken, Himmlische dein Heiligthum! Deine Zauber binden wieder was die Mode streng geteilt; Alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt...
B9-von einem Meister komponiert, von einem Meister dirigiert und von einem besonderem Orchester gespielt.
Am 29. April 2016 haben Sie noch einmal die Möglichkeit dieses Konzert zu erleben.
Informationen zu dieser und anderen Vorstellungen bekommen sie auf: www.oper-graz.com oder unter: 0316/8000
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.