„Internet-Schutzimpfung“ für Gerlitz Schüler

Die beiden Trainer von der Uni Graz mit den Gerltz-Schülern. (Foto: KK)
In der NMS Gerlitz Hartberg lief der Workshop „SaferInternet“.
„Wir wissen, wie Facebook tickt, wir schützen unsere Privatsphäre und wir bewegen uns bewusster im Internet“, sagen die Schülerinnen und Schüler der NMS Gerlitz nach dem spannenden dreistündigen Workshop von „SaferInternet“. Die beiden Trainer Alexander Glowatschnig und Daniel Tögl von der technischen Universität Graz zeigten schonungslos auf, welche Bilder jeder von sich preisgibt. „Wenn ein Foto hochgeladen ist, ist es online und jeder kann es kopieren und abspeichern.
Nach diesem Workshop können alle die privaten Einstellungen ihrer Facebook-Profile sicherer machen“, erklärten die beiden Referenten, die mit den Teilnehmenden auch die gesetzlichen Bestimmungen verschiedener Netzwerke erörterten, auf die Gefahren des World-Wide-Web hin wiesen und wie man sich davor schützen kann. Dasselbe Thema stand an einem Nachmittag auch für das Lehrerteam der NMS Gerlitz am Programm. „Soziale Netzwerke bieten Chancen für den Unterricht, aber man darf keinesfalls über die Risiken und Gefahren von Facebook und WhatsApp hinwegsehen“, erklärte Projektleiterin Elke Gasteiger, die ihre Freude darüber aus drückte, dass der Workshop derart positiv aufgenommen wurde und das Feedback von allen Seiten sehr gut ist.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.