21.09.2016, 08:13 Uhr

A2/St. Johann in der Haide: Urkundenfälschung

Ein 44-jähriger Pole steht im Verdacht, bei seinem Fahrzeug gefälschte Urkunden angebracht und so eine aufrechte Zulassung vorgetäuscht zu haben. Polizisten nahmen die Kennzeichen des Fahrzeuges ab und untersagten dem Polen die Weiterfahrt.
Polizisten der Polizeiinspektion Ilz AGM hielten am 20. September 2016 gegen 13.45 Uhr den mit französischen Kennzeichen versehenen Pkw des Polen an. Bei der umfangreichen Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Pkw nicht mehr zum Verkehr zugelassen war. Um eine gültige Zulassung vorzutäuschen waren sowohl auf dem Zulassungsschein als auch auf der Windschutzscheibe total gefälschte Abschnitte einer technischen Überprüfung angebracht. Ebenso war der Nachweis für eine aufrechte Haftpflichtversicherung gefälscht. Der Verdächtige zeigte sich teilgeständig, er wird an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Quelle: Landespolizeidirektion Steiermark
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.