05.04.2016, 11:25 Uhr

Frühlingserwachen in Hartberg

Vzbgm. Marcus Martschitsch, Obmann Hans Rieger sowie die Stadtgärtner Josef Kogler und Erich Kirchsteiger. (Foto: Stadtgemeinde Hartberg)
Ein freier Blick auf den Schölbingerturm, das alte Badehaus und den Teich ist seit kurzem am Rochusplatz wieder gegeben. Die alten, von Misteln befallenen Birken wurden entfernt und durch acht junge Säulen-Eichen ersetzt, die in Kürze wieder Laub tragen werden. Auch in anderen Grünbereichen der Stadt wird der Baumbestand verjüngt. Teilweise wurden alte Bäume entfernt und in den nächsten Wochen kommt es zu Neupflanzungen. Besonderes Augenmerk wurde in der Auswahl der Bäume auf Resistenz gegenüber Schädlingen, geringem Pflegeaufwand sowie einer langen Lebensdauer gelegt.
Insgesamt werden von der Stadtgemeinde Hartberg etwa 1.600 Bäume betreut, regelmäßig untersucht und gepflegt. Alle diese Sauerstoffspender sind in einem Baumkataster erfasst und nummeriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.