02.08.2016, 13:19 Uhr

Jugendarbeitslosigkeit sinkt

Der Hartberger AMS-Chef Herbert Paierl präsentierte die Arbeitslage im Juli.

Die Arbeitslosenquote bei den über 50-Jährigen hingegen steigt um 15,1 Prozent.

Ende Juli 2016 waren im AMS Hartberg insgesamt 2.511 Personen arbeitslos vorgemerkt. Damit wird der Vergleichswert des Vorjahres um 1,7% überschritten.
Während die Arbeitslosigkeit bei den Männern leicht zurückgegangen ist (minus 1,1%), ist bei den Frauen ein Anstieg um 4,3% zu verzeichnen.
Erfreulich ist, dass die Jugendarbeitslosigkeit sinkt.
Bei den Frauen liegt die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren um 4,7% unter dem Vorjahreswert, bei den Männern sogar um 15,7%.
Weiterhin problematisch entwickelt sich die Zahl der über 50 Jährigen. Hier ist eine Steigerung von 15,1% zu verzeichnen.
24,4% aller arbeitslosen Frauen und 37,4% aller Männer gehören dieser Altersgruppe an.
Die meisten Arbeitslosen waren zuletzt in den Hilfsberufen beschäftigt, es folgen die Handels- und die Büroberufe.
Während bei den Hilfs- und Handelsberufen die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist, gibt es bei den Büroberufen einen leichten Rückgang.
Die Arbeitslosenquote (Juni 2016) beträgt 5,8% (Frauen 6,4%, Männer 5,3%). Steiermark weit beträgt die Quote 7,0%.
64 Mädchen und Burschen sind für den sofortigen Antritt einer Lehrstelle vorgemerkt, weitere 9 für einen Antritt zu einem späteren Zeitpunkt. Dem stehen 21 sofort und 79 in den nächsten Monaten zu besetzende Lehrstellen gegenüber, - also insgesamt 100 Angebote. 44 offene Lehrstellen beziehen sich auf Berufe in der Fremdenverkehrsbranche.
Am Stellenmarkt hält der positive Trend an. Insgesamt 384 Angebote wurden im Laufe des Monats Juli dem AMS gemeldet. Die meisten Angebote gibt es bei den Metall/Elektroberufen gefolgt von den Bau- und Fremdenverkehrsberufen.

Quelle: AMS Hartberg/Fürstenfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.