19.05.2016, 12:00 Uhr

Musik liegt in der Luft

Die Vertreter der sieben Musikvereine mit der Jury und Veranstaltern bei der Konzertwertung in Grafendorf. (Foto: KK)

Sieben Musikvereine des Musikbezirks Hartberg stellten sich in Grafendorf dem musikalischen Wettkampf

Nach langer und intensiver Probenphase traten sieben Musikkapellen aus dem Blasmusikbezirk Hartberg zur Konzertwertung an. Die Jury unter dem Vorsitz des Landeskapellmeisters Manfred Rechberger zeigte sich von den dargebotenen Leistungen beeindruckt und vergab fleißig Punkte. In seiner Bilanz betonte er, „... dass der Weg bis zur Konzertwertung das Ziel sein sollte.“ Das Ziel haben alle zweifelsohne erreicht, allen voran die Stadtkapelle Friedberg unter Kpm. Uwe Köller, die in der Wertungsstufe D, in der sie erstmals antrat, 90,50 Punkte erreichen konnten. Die „Tageshöchstwertung“, also die meisten Punkte, gingen, knapp aber doch an den Trachtenmusikverein St. Magdalena mit Kpm. Georg Jeitler.
Für die perfekte Organisation im Austragungsort Grafendorf sorgte Bezirkskapellmeister Andreas Ebner mit seinem Team und den Musikerinnen und Musikern der Marktmusikkapelle Grafendorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.