02.04.2016, 11:30 Uhr

Wandern in der Region Joglland Waldheimat

Die Arbeit des TV Joglland Waldheimat, welche sich auch finanziell erholt hat, liegt heuer ganz im Zeichen des Wanderns. Bei der diesjährigen Generalversammlung im GH Prettenhofer in Wenigzell, leider mit einer mageren Besucherkulisse, stellten Obmann Oliver Felber und Geschäftsführerin Stefanie Lehner sowie Anton Doppler als Obmann der Kraftspendedörfer und Erich Tösch als Finanzreferent die Vorhaben in diesem Jahr vor.
Das erste Jahr nach der Neukonstituierung des Tourismusverbandes Joglland-Waldheimat mit nun elf Gemeinden war von viel Verwaltungsarbeit geprägt. Aber trotzdem kamen die Umsetzung bzw. die Vorbereitungsarbeiten für einige Projekte nicht zu kurz.
So wurde kontinuierlich an der Erweiterung der Homepage gearbeitet und mit weiteren Inhalten gefüllt. Im Printbereich wurde der Ausflugszielefolder der Region komplett überarbeitet und neu strukturiert. Für das heurige Jahr stehen auch zahlreiche spannende Themen am Programm: Die ersten neuen Wanderkarten sollen fertiggestellt werden, um sich in Kombination mit dem Wanderheft „Zu Fuß durch das Joglland und die Waldheimat“ weiter als Wanderdestination positionieren zu können. Dazu spielt auch das grenzübergreifende Interreg-Projekt „Alpannonia – grenzenlos weit wandern“ eine große Rolle, das in den nächsten 4 Jahren seine Fortsetzung findet.
Das Wanderopening (05. bis 08. Mai 2016) wird heuer erstmals auch auf das Thema Radfahren ausgeweitet, da sich auch die Oststeiermark vermehrt darauf konzentrieren wird und so die Zusammenarbeit in diesem Bereich gestärkt werden kann.
Ein ganz besonderes Highlight wartet im Frühjahr 2017: Die Region wird im Vorfeld der Special Olympics das Team aus Island willkommen heißen und auch während der Spiele betreuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.