22.03.2016, 10:00 Uhr

Paukenschlag in Feistritztal

Josef Lind (ÖVP, Mitte) ist als Bgm. von Feistritztal zurückgetreten, die Amtsgeschäfte führt Vzbgm. Friedrich Wachmann (ÖVP, l.), Gemeindekassier ist Gerhard Wolf (SPÖ). (Foto: Walter Flucher)

Josef Lind hat sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt.

Am Montag, 21. März, hat der Bürgermeister der Gemeinde Feistritztal Josef Lind (ÖVP) schriftlich seinen Rücktritt – sowohl als Bürgermeister als auch als Gemeinderat – eingereicht. Verantwortlich dafür macht er gesundheitliche Gründe. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe mich 21 Jahre mit ganzer Kraft für die Kommunalpolitik eingesetzt, das hat sich jetzt gesundheitlich bemerkbar gemacht."


Rasche Neuwahl

Bis zur Neuwahl des Bürgermeisters ist Vizebürgermeister Friedrich Wachmann (ÖVP) mit den Amtsgeschäften betraut. Als ÖVP-Ortsparteiobmann will Wachmann die Nachfolge so rasch wie möglich klären. „Wir werden parteiintern so schnell wie möglich einen Wahlvorschlag erstellen. Die Neuwahl des Bürgermeisters soll dann in Absprache mit der Bezirkshauptmannschaft nach Ostern erfolgen“, so Wachmann.
Für Lind soll ein ÖVP-Kandidat aus dem Ortsteil Kaibing nachnominiert werden.

Persönliche Entscheidung

Für den geschäftsführenden ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Hubert Lang ist der Rücktritt von Bgm. Lind "eine persönliche Entscheidung, die in dieser Form zu akzeptieren ist." "Wir müssen jetzt den Fokus darauf richten, dass die Nachfolge bestmöglich geregelt wird. Dazu sind wir mit den Verantwortungsträgern vor Ort im Gespräch. Die genaue Vorgangsweise ist ist ohnedies in der Gemeindeordnung festgelegt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.