10.08.2016, 11:05 Uhr

Elite trainiert in Fürstenfeld

Das taiwanesische Nationalteam beim Training mit Gerhard Jedliczka beim Sommercamp. (Foto: KK)

Das 26. internationale Fürstenfelder Karate-Sommercamp geht von 18. bis 21. August über die Bühne.

In der Karatehochburg Fürstenfeld geht die 21. Auflage des internationalen Sommercamps im JUFA über die Bühne. Treibende Kraft seit dem Start des Trainingscamps 1991, bei dem Trainer von Weltformat die Kämpfer auf die neue Saison vorbereiten, ist der Obmann des Fürstenfelder Karateclubs, Gerhard Jedliczka, selbst international erfolgreicher Karateka und Trainer.
Von Anfang an wurden internationale und österreichsiche Spitzentrainer engagiert. Diese setzten sportliche Impulse und trugen dazu bei, dass sich alljährlich die Karate-Welt mit oft bis zu 300 Karateka aus dem In- und Ausland in Fürstenfeld ein Stelldichein gibt. Aufgrund des großartigen Erfolges kam es zu weiteren Sommerlehrgängen in ganz Österreich. Oft kopiert, aber nie erreicht, stellt das Sommercamp bundesweit nach wie vor das Trainingslager Nummer 1 dar.
"Das Sommercamp existiert seit 25 Jahren. Wir haben die besten Kontakte zu erfolgreichen internationalen und nationalen Trainern, die sich in Fürstenfeld wohl fühlen. Das überträgt sich auf ihre Trainingsarbeit und auf die Teilnehmer, die uns seit vielen Jahren die Treue halten" so Jedliczka.

Nachhaltiger Sport
Höhepunkte in diesem Jahr werden die WM-Vorbereitung des Nationalteams Kumite auf die Heimweltmeisterschaft Ende Oktober in Linz und ein Vortrag von Vertretern des Umweltbundesamtes im Auftrag des Sportministeriums für die Vereinsfunktionäre aller Sportarten zum Thema "Nachhaltiger Sport" am Freitag, 19. August, um 13.30 Uhr im Jugend- und Familiengästehaus sein.
Das Camp bietet zudem für alle Leistungsklassen (Anfänger, Fortgeschrittene und Wettkämpfer) ansprechende Trainingsinhalte. Der Trainerstab 2016 besteht aus dem Spanier Antonio Oliva Seba, dem Engländer Terry Daly sowie aus den österreichischen Bundestrainern Marco Kassmannhuber und Stefan Mayr. Ihr Kommen haben Marianne Kellner und Dr. Günther Tonn, zugesagt, der hochkarätigen Trainerriege gehört ebenso Lokalmadator Jedliczka an.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.