03.07.2016, 17:37 Uhr

Hitzeschlacht beim 10. Triathlon in Dechantskirchen

Die Teilnehmer des 10. Triathlons in Dechantskirchen vollbrachten trotz Hitze wahre Höchstleistungen.
Wo es den meisten schon im Ruhezustand die Schweißperlen auf die Stirn trieb, vollbrachten die 62 Teilnehmer beim 10. Triathlon in Dechantskirchen wahre Höchstleistungen. Die Sommerhitze verlangte den 19 Teams und fünf Einzelkämpfern alles ab. Galt es schließlich auf rund 16 Kilometern ganze 1000 Höhenmeter laufend, auf dem Drahtesel sowie im zügigen Walking-Schritt zu überwinden. Mit einer beeindruckenden Bestzeit von einer Stunde und fünf Minuten errangen die Lokalmatadore Michael Prenner, Hans-Peter Fellinger und Gerhard Prenner den Sieg in der Teamwertung der Herren. Bianca Knöbl, Claudia Gigl und Eveline Auerbäck hängten ihre Kontrahentinnen in der Damenwertung ab. Unter den Einzelkämpfer konnte sich Christian Theiler aus Friedberg mit einer Spitzenleistung behaupten. Bestens organisiert wurde der Wettkampf wieder von den Radfahrern Dechantskirchen rund um Johann Gremsl. Er möchte sich nun nach der zehnten Ausgabe des Triathlons zurückziehen und sucht nach einem Nachfolger: "Wir hoffen, dass sich ein Verein findet, der in Zukunft die Organisation übernimmt." Damit einer Wiederholung des sportlichen Events im nächsten Jahr nichts mehr im Wege steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.