06.10.2016, 12:50 Uhr

Erfreuliche Daten vom Arbeitsmarkt

AMS-Geschäftsstellenleiter Herbert Paierl.

Die aktuelle Arbeitsmarktlage im September 2016 im Arbeitsmarktbezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Ende September sind im AMS Hartberg 1.185 Frauen und 1.097 Männer arbeitslos vorgemerkt. Während bei den Frauen die Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich leicht angestiegen ist, liegt die Zahl der Männer unter dem Vorjahreswert. Gesamt gesehen liegt der Vorgemerktenbestand mit 2.282 Arbeitslosen erstmals seit Monaten geringfügig unter dem Vergleichswert des Vorjahres (minus 0,3%).
In der gesamten Steiermark ist ein Rückgang von 2,0% zu verzeichnen.
Erfreulich ist ebenfalls, dass die Zahl der Zugänge in die Arbeitslosigkeit unter dem Vorjahresniveau liegt. 606 Personen ließen sich im Laufe des Septembers vormerken, damit wird der Vorjahreswert um 62 Personen oder 9,3% unterschritten. Die meisten Zugänge gab es bei den Hilfsberufen, gefolgt von den Handels- und Fremdenverkehrsberufen.
658 Personen befinden sich zum Stichtag Ende September in Schulungsmaßnahmen. Das sind um 43 Personen mehr als im September des Vorjahres, zurückzuführen ist dies auf verstärkte Teilnahmen an Stiftungen.
Der Stellenmarkt zeigt sowohl bei den Beständen als auch bei den Zugängen ein positives Bild.
283 Stellenangebote wurden dem AMS Hartberg im Laufe des Monats September neu gemeldet. Den größten Bedarf gibt es bei den Tourismusberufen, gefolgt vom Handel und den Metall/Elektroberufen. Die Arbeitslosenquote (Wert für August) liegt bei 6,2%. Hartberg liegt damit an 6. Stelle aller steirischen AMS Bezirke. Nach Geschlechtern betrachtet zeigt sich bei den Männern mit 5,2% ein deutlich günstigerer Wert als bei den Frauen (7,4%).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.