13.07.2016, 00:02 Uhr

Barrierefrei-Umfrage enttäuschte: Auch Telfs und Zirl haben nicht geantwortet

Die Initiatoren der Umfrage mit LR Tratter sind über die Rücklaufquote enttäuscht. (Foto: Hochfilzer)

Im April 2016 verschickte der Fachbeirat für ein barrierefreies Tirol an 219 Listen in 80 bevölkerungsstärksten Gemeinden jedes Bezirks Mails zur Einschätzung "Barrierefreiheit in ihrer Gemeinde". Im Mai wurde eine Erinnerungsmail verschickt. Nur 15 Gemeinden haben reagiert. Unter den Fehlenden sind auch die Marktgemeinden Telfs und Zirl.

ZIRL/TELFS (lage). Aus dem Gemeindeamt Telfs hieß es, die Anfrage kam zwar an, ging aber wohl im Kreis herum, weil die Anschrift missverständlich war (an alle Listen und an das Amt gerichtet) und sich niemand angesprochen fühlte.
Auch in Zirl kann sich Bgm. Thomas Öfner an die Anfrage erinnern, auch ihm war nicht klar, wer genau zur Beantwortung ersucht wurde. "Natürlich ist uns das Thema wichtig, ich werde die Organisation nochmal kontaktieren und das klären. Es besteht auch bei uns noch Handlungsbedarf, etwa bei der Homepage und es fehlt auch ein Behinderten-WC."
Auch in Telfs nimmt man das Thema "Barrierefreiheit" sehr wohl ernst, heißt es auf BEZIRKSBLÄTTER-Anfrage: "Die Gemeinde Telfs ist sehr darauf bedacht, die Barrierefreiheit zu gewährleisten und berücksichtigt das schon seit Jahren bei allen Neubauten und Sanierungen", erklärt der Gemeinde-Pressesprecher Wilfried Schatz: "Jüngste Beispiele dafür sind der Kindergarten St. Georgen, die beiden NMS und das Einberger-Schulzentrum. Im Rathaus wurden längst zwei Treppenlifte eingebaut, um die Niveauunterschiede auszugleichen. Bei der kürzlich erfolgten Erweiterung des Parkplatzes in der Ortsmitte wurden zusätzliche Behindertenparkplätze errichtet. Im letzten Gemeinderat ging es auch um die neue dynamische Ampelanlage Anton-Auer-Straße/Bahnhofstraße und zusätzliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit im Einberger-Schulzentrum."
Bgm. Christian Härting ist zudem im Behindertenbeirat des Landes vertreten und damit über die Marktgmeinde Telfs hinaus in die gesamte Problematik laufend involviert.
Ergebnisse der Umfrage hier:
http://www.oeziv-tirol.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.