15.03.2016, 13:36 Uhr

Kolping spendet neue Schuhe an Flüchtlinge

Der Vorsitzende von Kolping Kufstein, Siegfried Oberhofer, bei der Übergabe an LAbg. Andrea Krumschnabel. (Foto: Kolping Tirol)

"Aktion Schuhe" in den Flüchtlingsunterkünften Kufstein, Hall und Innsbruck

KUFSTEIN. In den zehn Tiroler Kolpingsfamilien gibt es immer wieder soziale Hilfsprojekte zum Auftrag ihres Gründers, wonach „die Nöte der Zeit zeigen werden, was zu tun ist“. Der Lebensweg von Adolph Kolping begann, dass er vor seinem Theologiestudium das Schuhmacherhandwerk erlernte. Die Erinnerung daran hat bei Kolping zu einer „Aktion Schuhe“ geführt. Der Diözesanverband Tirol unter seinem Vorsitzenden Peter Staudinger brachte die Mittel zum Kauf von 200 Paar Winterschuhen und 100 Paar Hausschuhen auf, welche über die Kolpingsfamilien Innsbruck, Hall und Kufstein in den dortigen Flüchtlingsunterkünften verteilt werden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.