10.03.2016, 17:21 Uhr

30 Jahre Chelsea: Kult-Jubiläum am Gürtel

Ein Fixpunkt im Wiener Konzert- und Nachtleben: Das Chelsea am Gürtel. (Foto: Chelsea)

Im Mai 2016 wird das Chelsea 30 Jahre alt. Zu diesem Anlass ist vom 25. bis zum 27. Mai ein Fest mit Live-Programm geplant. Unter den Gästen sind Freud, Christoph & Lollo, White Miles und Wild Evil & The Trashbones.

JOSEFSTADT. Begonnen hat alles im Jahr 1986 in der Piaristengasse 1, ebenfalls im 8. Bezirk. Damals setzte Chelsea-Gründer Othmar Bajlicz seine Idee um, ein Lokal für Live-Musik zu eröffnen. Viele später namhafte österreichische Acts wie Pungent Stench, Hans Platzgumer oder The Extended Versions spielten im Chelsea ihre ersten Auftritte.

Goldene Zitronen und tote Hosen

Der Ruf als Liveclub drang bald auch über die Landesgrenzen: Renommierte internationale Bands wie etwa Soundgarden (in den Anfangstagen ihrer Karriere), die Fuzztones, Die Goldenen Zitronen, Die Toten Hosen oder Wreckless Eric gastierten im Wiener Kult-Club.

Im Juni 1995 übersiedelte das Chelsea in die Location in den U-Bahnbögen am Lerchenfelder Gürtel, wo es zu einem Fixpunkt im Wiener Nacht- und Konzertleben wurde. Das Konzept blieb im Großen und Ganzen unverändert: Täglich wechselnde DJs quer durch alle Genres und ein umfangreiches Konzertprogramm mit heimischen und internationalen Acts.

Public Viewing im Chelsea

Im Chelsea darf auch Fußball nicht fehlen: Ein Herzstück bei den regelmäßigen Fußball-Übertragungen ist klarerweise die englische Premier-League. Der englische Fußball ist eine große Leidenschaft von Chelsea-Betreiber Othmar Bajlicz, der übrigens auf eine Karriere als Profi-Kicker zurückblicken kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.