08.10.2016, 07:30 Uhr

TV-Koch Ralf Zacherl kommt als Star-Juror

er bekannte TV-Koch und Berliner Spitzengastronom Ralf Zacherl freut sich schon auf das Kürbiskernöl-Championat am 11. Oktober in Bad Gleichenberg. (Foto: ©Ricarda Spiegel)

TV-Koch Ralf Zacherl führt heuer die Riege der Spitzenköche beim Kürbiskernöl-Championat am 11. Oktober, 16.30 Uhr, in der Landesberufsschule für Tourismus in Bad Gleichenberg an.

Das wird am Dienstag aber spannend und auch die Südsteirer werden mitmischen: Erstmals küren heuer mehr als 30 österreichische Spitzenköche gemeinsam mit Star-Juror Ralf Zacherl, Experten und viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Sport den Kürbiskernöl-Champion 2016/17. Im Rennen sind die 20 besten Öle jener 113 Produzenten, die in den Jahren 2015 und 2016 die Landesprämierung – geprüft von einer Experten-Jury – erfolgreich bestanden haben.

Ralf Zacherl ist aus zahlreichen TV-Shows und Werbespots bekannt. Seine Liebe gilt aber der Küche und dem Herd. Als jüngster Koch Deutschlands wurden seine Kochkünste 1997 – er war damals 26 Jahre jung – mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Seit Oktober 2014 führt Zacherl gemeinsam mit seinem Kollegen Mario Kotaska und dem Weinladen Schmidt das Berliner Restaurant „Schmidt Z&KO“.

Im Rahmen des Kürbiskernöl-Championats 2016/2017 kickt am 11. Oktober, 11.30 Uhr, Sportplatz Bad Gleichenberg, das Team „Kürbiskernöl“ gegen das „Nationalteam der Gastronomie“. Die österreichischen hochdekorierten Spitzenköche sind also auf dem Spielfeld zu sehen. Die zahlreich erwarteten Gäste werden sie nicht nur anfeuern, sondern können von ihnen auch Autogramme holen.

Die Liste der Haubenköche führt der im deutschen Sprachraum besonders beliebte TV-Koch Ralf Zacherl an. Mit dabei sind auch die Spitzenköche Martin Sieberer (3 Hauben), Harald Jirka (Satzianistubn, 3 Hauben), Fritz Grampelhuber jr. (Koch des österreichischen Fußballnationalteams), Richard Rauch (GaultMillau-Koch des Jahres, 3 Hauben), Christian Übeleis (2 Hauben), Eveline Wild (Konditor-Weltmeisterin), Stefan Eder (Wohlfühlhotel Eder, 2 Hauben), Jürgen Kleinhappl und Christof Widakovich. Die Spitze der politischen Vertreter führen Landesrat Johann Seitinger und Landwirtschaftskammer Präsident Franz Titschenbacher an. SK Sturm-Torwart Christian Gratzei, ÖSV-Star Conny Hütter, Dancing-Star Georgij Majkazaria sind ebenso dabei wie der ESTAG- Boss Christian Purrer, GRAWE-Landesdirektor Anton Genseberger, Ex-Sturm General Gerhard Goldbrich und der spanische Honorarkonsul Christof Korp.

„Das Kürbiskernöl-Championat ist die Champions-League für die heimischen Kürbiskernöl-Produzenten. Wer es in diese Königsklasse schafft, ist großer Botschafter für das Grüne Gold unseres Landes. Ich freue mich sehr, dass internationale Star-Köche das Championat mittlerweile als Fixpunkt im Terminkalender einplanen“, unterstreicht Landwirtschaftskammer Präsident Franz Titschenbacher.

„2016 war mit Ausnahme der zahlreichen Wetterkapriolen wie Frost und Hagel ein relativ gutes Jahr für die steirischen Kürbisbauern“, sagt der Obmann der Gemeinschaft Steirischer Kürbiskernölproduzenten. Er begründet: „Die guten Witterungsbedingungen zur Blüte und zur Ernte wirkten sich sehr positiv aus. Die Kernqualität ist hervorragend, die Ernte leicht überdurchschnittlich. Wir erwarten Top Kürbiskernöl-Qualitäten.“

Einzigartig „steirisch“ dunkelgrün, nach Nüssen duftend und intensiv im Geschmack hat das „Steirische Kürbiskernöl g.g.A.“ als kulinarische Visitenkarte der Steiermark die Herzen der Bevölkerung und der internationalen Spezialitäten-Küche erobert. Das Grüne Gold ist untrennbar mit der Steiermark verbunden und erfolgreicher Botschafter unseres Landes. Unvergleichlich vereint es Genuss und Gesundheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.