04.07.2016, 09:00 Uhr

Yogawege Sommerintensivwoche im Schloss Laubegg

(Foto: KK)

Ganz im Zeichen der indischen Philosophie und Bewegungslehre steht das Schloss Laubegg von 4. bis 8. Juli 2016.

Eine der größten Yogaschulen des Landes, „Yogawege“, hat die Südsteiermark als Ziel ihrer Sommerintensivtage ausgewählt. Bereits zum zweiten Mal kommen alle zukünftigen Yogalehrerinnen und Yogalehrer der Level I Ausbildung aus ganz Österreich hier in Laubegg zusammen, um gemeinsam zu praktizieren.

Den mehr als 60 TeilnehmerInnen steht eine intensive Yoga Woche bevor, die auf den künftigen Beruf der Yogalehrerin und des Yogalehrers vorbereiten soll. Der Tag beginnt früh morgens mit Körper- und Atemübungen, um den Blick auf das Wesentliche zu lenken. Der Vormittag und Nachmittag gehören Yoga Theorieeinheiten, der Abend klingt mit einer Meditation aus. Diese Woche bietet den Höhepunkt der einjährigen Yogaausbildung, und bringt die Teilnehmer der Lehrgänge aus Wien, Linz, Salzburg und Schloss Seggau zusammen.

Für spannende Einheiten sorgt die Leiterin von „Yogawege“, Christine Stiessel mit dem gesamtem Team von Vortragenden. „Das Schloss Laubegg bietet den idealen Rahmen für dieses Seminar mit Teilnehmern aus Kitzbühel bis zum Neusiedler See. Das Ambiente ist einzigartig und bereits letztes Jahr nahmen die Teilnehmer nicht nur viele persönliche Erfahrungen mit nach Hause, sondern waren auch begeistert von diesem Ort.

„Als gebürtige Wildonern war es für mich immer klar, das der Höhepunkt der Yogaausbildung in der Südsteiermark stattfindet,“ erklärt Christine Stiessel.

Im Herbst werden die TeilnehmerInnen die Ausbildung abschließen, darunter befinden sich auch fünf Steirerinnen aus Graz, Leibnitz, Mureck und Voitsberg. Somit kann man gespannt sein auf neue Yogakurse in den Bezirken, die nicht nur für Entspannung sondern auch Wohlbefinden sorgen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.