28.06.2016, 11:19 Uhr

10 Jahre "Junior Master of Science"

Mit ihrem Wissen und projektorientierten Versuchen beeindruckten die Schüler der NMS Leoben-Stadt bei der "Junior Masters of Science"-Prüfung. (Foto: Alle Bilder: KK)

An der NMS Leoben-Stadt wurden die Prüfungen zum „Junior Master of Science“ zum 10. Mal abgelegt.

LEOBEN. Vor den Augen von Universitätsprofessoren, Vertretern aus der Wirtschaft, Gemeinde, Schulbehörde und des HTL-Direktors als Leiter der Prüfungskommission präsentierten 17 Schülerinnen und Schüler der NMS Leoben-Stadt (4s1) ihre projektorientierte Fachbereichsarbeiten.
Der erste der Prüfungstage war ein ganz besonderes Datum, war es doch am 23. Juni vor genau 10 Jahre, dass diese besondere naturwissenschaftliche Prüfung von Franz Schradt ins Leben gerufen wurde. Ein Konzept, das vielfach ausgezeichnet und kopiert wurde.
Mit PowerPoint-Referaten und einem selbst gewählten Versuch zum jeweiligen Thema beeindruckten die Schüler die gesamte Kommission. Die hochrangigen Mitglieder der Prüfungskommission staunten nicht schlecht, wie souverän im Auftreten und fachlich kompetent sich die 14-Jährigen präsentierten. Aufgrund der hervorragenden Vorbereitung, die Franz Schradt und Christa Breitenauer gemeinsam mit Klassenvorstand Heidemarie Palier den Schülern angedeihen haben lassen, gelang es heuer wieder, dass alle 17 KandidatInnen den „Junior Master Of Science“ erfolgreich ablegen konnten. 14 von ihnen sogar mit ausgezeichnetem Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.