12.06.2016, 12:39 Uhr

Ein rotes und ein blondes ,Rösli'

Konzerterlebnis im Eisenerzer Erzbergbräu: Die Sängerin Christina Zurbrügg und Gitarrist Martin Keiner.

Christina Zurbrügg und Martin Keiner begeisterten bei ihrem Konzert im Erzbergbräu.

EISENERZ. "Vielleicht kommt Ihnen heute manches Spanisch vor", bemerkte Christina Zurbrügg bei ihrem Konzert im Erzbergbräu. In der Reihe "Konzert in der Brauerei" – initiiert von Helga und Reini Schenkermaier – begab sich die charismatische Sängerin auf die Spuren des spanischen Flamencovirtuosen Paco de Lucia. Die Schweizer Sängerin – heute lebt sie in Wien – hat die Rhythmen und melancholischen Lieder aus der Welt des Tango und Flamenco bedingt durch einen längeren Südamerikaufenthalt im Blut. Unaufgeregt und authentisch interpretiert sie Volks- und Liebeslieder, begleitet vom virtuosen Gitarristen Martin Keiner. Höhepunkt des mitreißenden Konzertes die Schlussnummer: Dos Gardenias/Zwöi roti Rösli. Ein großartiges Erlebnis!
Vorschau: Am 23. Juli gibt es am Erzbergbräu-Areal ab 19.30 Uhr ein "Public Viewing" der Styriarte Klangwolke 2016 mit Beethovens 9. Symphonien davor zur Einstimmung das Innerberger Tuba-Quartett live on stage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.