03.04.2016, 15:04 Uhr

Leoben auf Wolke 7

Ein eingespieltes Team: Neuzugang Kurt Strohmeier (li.) macht das Quintett wieder komplett.
LEOBEN. Kurz bevor die Tage der alten Oberlandhalle in Leoben endgültig gezählt sind, wurde es in ihr noch einmal richtig eng. Grund dafür war eine der erfolgreichsten Schlager-Bands der letzten Jahrzehnte: das Nockalm Quintett. Seit über 30 Jahren stehen die „Nockis“ auf der Bühne und begeistern ihre Fans mit Hits wie „Schwarzer Sand von Santa Cruz“ oder „Wahnsinnsflug auf Wolke 7“. Dass die Schlagerstars auch in Leoben viele Fans haben, zeigte sich bereits im Vorfeld des Konzerts, da die Karten restlos ausverkauft waren. Seit einigen Wochen wird das Nockalm Quintett seinem Namen auch wieder gerecht. Nachdem drei Mitglieder die Gruppe verlassen haben und ein Neuzugang dazugestoßen ist, stehen sie nämlich wieder zu fünft auf der Bühne. Dass die Umstrukturierung innerhalb der Band ihrem Erfolg keinen Abbruch tut, zeigte sich auch bei Ihrem Auftritt in Leoben. Spätestens als der Nocki-Klassiker „Über Rhodes küss ich dich“ erklang, gab es für das Publikum kein Halten mehr. Für alle Fans des Quintetts gibt es noch eine gute Nachricht, denn im April erscheint ein neues Album.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.