30.05.2016, 10:42 Uhr

Finanzierung des Kreisverkehrs Edling

Bürgermeister Andreas Kühberger sieht den Kreisverkehr Edling als gemeinsame Sache für Region und Bevölkerung. (Foto: KK)
EDLING. Der Kreisverkehr Edling war ein wichtiges Thema der Bezirks-ÖVP Leoben im Zuge der letzten Landtagswahl. Für die Gemeinden und deren Bevölkerung war es immer ein großes Anliegen, diese Gefahrenstelle in Richtung Leoben zu beseitigen.

Im Dezember letzten Jahres gab es diesbezüglich einen Termin im Büro von LR Jörg Leichtfried. Als Ergebnis dieser Besprechung gab es in Trofaiach Anfang des Jahres eine Besichtigung dieser Problematik vor Ort. Bei dieser Besprechung wurde auf die hohen Kosten hingewiesen, welche in den nächsten Jahren nicht finanzierbar wären. Andreas Kühberger wies mit Nachdruck darauf hin, dass dies ein Schildbürgerstreich wäre, wenn die Straße sowieso heuer noch saniert wird. Im Zuge dessen könnte man den Kreisverkehr gleich kostengünstiger errichten.

Aufgrund dieses Vorschlages einigten sich Andreas Kühberger und Mario Abl, die zuständigen Regierungsbüros in dieser Sache einzuschalten. „Ich bin sehr erfreut, dass endlich Bewegung in diese Sache gekommen ist. Somit haben wir in unserem Bezirk eine Reformpartnerschaft auf Augenhöhe“, sagt Andreas Kühberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.