28.05.2016, 00:30 Uhr

Der See wurde wieder umrundet

Die Veranstalter konnten in diesem Jahr über 500 Teilnehmer beim traditionellen Narzissenlauf begrüßen. (Foto: Gaisberger/Schafhuber)

Bei Kaiserwetter nahmen über 500 Teilnehmer beim Narzissenlauf teil.

Heuer wurde bereits zum 35. Mal im Rahmen des Narzisenfestes um den Altausseer See gelaufen. Bei traumhaftem Wetter lockte der Narzissenlauf zahlreiche Hobbysportler und Laufbegeisterte zum Vergleichskampf auf einer der schönsten Laufstrecken im Salzkammergut. Vor dem atemberaubenden Bergpanorama zwischen Loser und Trisselwand samt Blick auf den Dachstein, umrundeten die Teilnehmer den Altausseer See im Eilzugstempo.
Der Wintersportverein Altaussee durfte sich über zahlreiche Anmeldungen freuen. So fanden sich insgesamt knapp über 500 Läufer und auch mehr als 200 Fans im Ausseerland ein.
Dass der Narzissenlauf ein wahrer Volkslauf ist, zeigt ein Blick auf die Teilnehmerliste. Es nahmen Läufer von 10 bis 76 Jahren an der Veranstaltung teil und das mit Startern quer durch Österreich.

Tagessieger

Die schnellste Zeit über 8,1 Kilometer und damit den Tagessieg holte sich bei den Damen Daniela Kratz. Bei den Herren triumphierte Andreas Pfandlbauer mit der besten Zeit des Tages über eine Runde.
Zwei Runden um den Altausseer See absolvierten Irmi Kuricka und Christian Bruggraber am schnellsten. Damit holten sich die beiden den Sieg im 15,5 Kilometer-Bewerb.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.