17.03.2016, 19:14 Uhr

Pflegeheim Lassing feierlich eröffnet

Johann Grössing, Bgm. Gerhard Schütter, Landesrat Christopher Drexler und Bgm. Fritz Stangl.

Das „modernste Heim Mitteleuropas“ wurde mit einem großer Festakt seiner Bestimmung übergeben.

„Das ist das schönste und modernste Heim Mitteleuropas“, begann Lassings Bürgermeister Fritz Stangl seine Ansprache. Nach nur 20-monatiger Bauzeit konnte das „Heim der vierten Generation“ nun offiziell eröffnet werden. Und dies geschah mit Pauken und Trompeten. Alles was in Wirtschaft und Politik Rang und Namen hat, stellte sich am Freudentag ein. So konnten der Geschäftsführer des Sozialhilfeverbandes, Jakob Kabas und Obmann Bgm. Gerhard Schütter, nicht nur Landesrat Christopher Drexler begrüßen. Auch Bundesrat Armin Forstner, die Landtagsabgeordneten Karl Lackner und Albert Royer sowie der ehemalige Obmann des Sozialhifleverbandes, Johann Grössing, Architekt Gerhard Krainer mit Team und Wolfram Sacherer von der
Ennstaler Siedlungsgenossenschaft wohnten der Eröffnung bei.

Auf modernstem Stand

Im neuen Pflegeheim finden rund 104 Bewohner ein modernes Zuhause. In den vier Baukörpern befinden sich sieben Wohneinheiten für jeweils 14 bis 16 Bewohner. Jeder Einzel- sowie Doppelzimmer ist mit einem eigenen Sanitärbereich ausgestattet. Zentral zu den Zimmern verfügt jede Wohngemeinschaft über einen Wohnbereich mit Terasse. Ebenfalls ins neue Heim integriert ist eine Wäscherei für sämtliche Heime des Sozialhilfeverbandes, eine Großküche, ein öffentliches Café sowie die Tagesbetreuung für fünf Tagesgäste.

Auftragsvergabe

Das zweistufige Ausschreibungsverfahren für die moderne Betreuungsstätte erfolgte europaweit. Als Bestbieter ging schließlich die Ennstaler Siedlungsgenossenschaft hervor. Die Baukosten inklusive Planung belaufen sich auf 14,1 Millionen Euro.

Herausforderungen

Bereits vor vier Monaten wurden die Bewohner in die „Seniorenhoamat“ umgesiedelt. „Seine ersten Prüfungen“, so Schütter, hat das Heim also bestanden. Als „eindrucksvoll“ beschreibt Landesrat Christopher Drexler die Einrichtung. Die wachsende Zahl an pflegebedürftigen Menschen stelle Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.