21.03.2016, 13:58 Uhr

Schrottshammer leitet Ausbau ein

Groß war die Freude über den Startschuss zum Ausbau der Firma Schrottshammer in Stainach.

In mehreren Phasen soll "Schrottshammer Stainach" nun wachsen.

Zur Spatenstichfeier für den größten Umbau in der Firmengeschichte luden am vergangenen Freitagmittag die Gebrüder Bernd und Heinz Schrottshammer auf das Firmengelände der Getränke- und Nahrungsmittelhandlung im Osten von Stainach.
Als Gäste stellten sich Freunde, Partner sowie Stainachs Bürgermeister Roland Raninger, Architektin Caroline Rodlauer und Wirtschaftskammer-Außenstellenleiter Helmut Blaser ein. Selbstverständlich ließen sich auch die Repräsentanten des Bauträgers - der "Granit" - das Ereignis nicht entgehen.
"Wir haben uns nach langer Planung dazu entschlossen, einen 'mehrstufigen' Ausbau der Betriebshallen, des Shops und auch unserer Bürogebäude anzugehen", erklärte Hausherr Bernd Schrottshammer. Als besonders bemerkenswert am gegenwärtigen Projekt stellte die ausführende Architektin Caroline Rodlauer fest, sei die "Bestbieter-Vergabe" an die Professionisten. Zu 100% bliebe die Wertschöpfung des Schrottshammer-Umbaus in der Region: "... etwas, das nicht alltäglich ist."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.