08.04.2016, 08:08 Uhr

"Landwirt schafft Zukunft": Raiffeisenbanken-Infoabend

Gelungener Informationsabend: Die Referenten mit der Geschäftsleitung und Mitarbeitern der Raiffeisenbanken. (Foto: Thenhalter)
Hofübergabe und -übernahme gehören zu den bedeutendsten Ereignissen im Leben einer Landwirte-Familie und müssen gut durchdacht und rechtlich abgesichert sein. Deshalb luden die Raiffeisenbanken Oberes und Mittleres Mürztal letzte Woche zum Themenabend "Landwirt schafft Zukunft" ins neue Pfarrheim Mürzzuschlag. Zahlreiche Kunden aus der Landwirtschaft folgten der Einladung.
Nach Grußworten von Hubert Stieninger, Geschäftsleiter Raiffeisenbank Mittleres Mürztal, und Gerald Baierling, Geschäftsleiter Raiffeisenbank Oberes Mürztal, übernahm Dieter Kinzer, Präsident der steirischen Notariatskammer und Notar in Mürzzuschlag das Wort. Er erklärte die größten Änderungen im Erb- und Steuerrecht ab 2017.
In bäuerlichen Betrieben wird als Instrument der Vorsorge, Gewährleistung der weiteren Bewirtschaftung oder der Streitvermeidung oft schon zu Lebzeiten übergeben. Diesem Thema widmete sich Jörg Jäger vom Notariat Mürzzuschlag.
Walter Leitner von der Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft sprach über die sozialrechtliche Seite einer Hofübergabe/-übernahme. Pflichtversicherungsgrenzen und Beitragsberechnungen wurden erklärt. Leistungen der bäuerlichen Sozialversicherung wurden aufgezählt sowie die Pensionsansprüche in der Landwirtschaft näher behandelt.
Abschließend war Detlev Langreiter von der Raiffeisen Vertriebs- und Service GmbH zur betrieblichen Vorsorge am Wort. Für Landwirte wird es künftig auch wichtig sein, privat für die Pension vorzusorgen. "Ich freue mich, dass auch heute noch Betriebe übergeben und übernommen werden", so Stieninger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.