23.09.2016, 09:45 Uhr

Tierheim Murtal hofft auf Unterstützer

Das Team des Tierheims Murtal mit Leiterin Elke Pichler (2. v. l.) und Organisatorin Marion Pirker (2. v. r.). Foto: KK

Tierheim Murtal betreut Tausende Tiere. Jetzt findet ein Benefizabend statt.

SPIELBERG. Das Tierheim Murtal besteht seit Anfang 2012 und ist seitdem Anlaufstelle für sehr viele in Not geratene Tiere. Das Team besteht aus Mitarbeiterinnen, die sehr engagiert sind und die die aufgenommenen Tiere bestmöglich versorgen. Wildtiere finden vorübergehend Aufnahme und werden nach Erstversorgung an die entsprechenden Einrichtungen weitergegeben.

Die Bilanz

Über 1.000 Hunde, knapp 1.700 Katzen, 1.300 Kleintiere und rund 200 Wildtiere wurden bisher aufgenommen. Ziel des Teams im Tierheim Murtal ist die möglichst rasche Vermittlung der aufgenommenen Tiere. „Leider ist dies nicht immer möglich, weil viele Tiere unüberlegt angeschafft, falsch gehalten und falsch erzogen werden“, sagt Leiterin Elke Pichler. „Die Resozialisierung, im Speziellen von falsch erzogenen Hunden, stellt eine große Herausforderung für unser sehr motiviertes und kompetentes Team dar und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch“.

Viele Möglichkeiten

Deshalb die Bitte des Teams: „Man sollte es sich gut überlegen, bevor man sich ein Tier anschafft. Die Bedürfnisse des jeweiligen Haustieres und die Bestimmungen dürfen von Haus aus kein Problem darstellen. Es gibt auch sehr viele Möglichkeiten, sich vorab kompetent beraten zu lassen - gerne auch bei uns im Tierheim.“
Die Unterbringung des jeweiligen Haustieres während der Arbeitszeit und während des Urlaubs muss im Vorhinein gesichert sein. Wer zu wenig Zeit hat, sich selbst ein Tier zu halten, hat die Möglichkeit, im Tierheim Kontakt zu verschiedenen Haustieren zu haben oder mit den Hunden spazieren zu gehen. Dies wird auch sehr gerne von vielen Murtalern angenommen.

Streuner & Kastration

Ein weiteres Problem, speziell im Sommer, ist nach wie vor die Streunerkatzenproblematik und die nur wenig eingehaltene Kastrationspflicht der Bauern. Diese beschert dem Team in den Sommermonaten bis in den Winter hinein ein völlig ausgelastetes Tierheim und ein hohes Maß an zusätzlicher Betreuung, da diese vorwiegend Jungtiere oftmals in sehr schlechtem Zustand ins Heim kommen und intensiv betreut werden müssen. Die privaten Helfer opfern teils ihren ganzen Sommer, um die Tiere entsprechend betreuen zu können.

Benefizveranstaltung

Für diese umfassenden Aufgaben braucht das Tierheim Murtal auch finanzielle Mittel. Deshalb hat Marion Pirker für Samstag, dem 24. September, ab 17 Uhr im Kulturzentrum Spielberg einen Benefizabend organisiert. Geboten wird ein buntes Programm mit Live-Musik, Vorträgen, Infoständen und einer großen Verlosung (siehe Info). Das Team des Tierheimes freut sich auf zahlreiche Unterstützer.

Info

Benefizabend für das Tierheim Murtal am Samstag, dem 24. September, ab 17 Uhr im Kulturzentrum Spielberg.
Programm: Vorträge von Tierärztin Nicole Wechselberger, Tierheim-Leiterin Elke Pichler, einer Tierpsychologin und über Ernährung der Tiere.
Außerdem gibt es Infostände, Live-Musik, Gastronomie, eine große Verlosung und vieles mehr.
Eintritt: freiwillige Spenden.
Spendenkonto: Landestierschutzverein Steiermark. IBAN AT67 2081 5000 0405 6149; BIC: STSPAT2GXXX.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.