30.09.2016, 08:19 Uhr

Damit der gute Brauch nicht abkommt

Thomas Kalcher hat hat als Bürgermeister der Bierstadt Murau schon Übung im Bieranzapfen. (Foto: Pfister)
Autor: Wolfgang Pfister

Die Brauerei Murau lud am 23. September zum traditionellen „Brau-Silvester“ ins Logistikcenter ein.

MURAU. Am 23. September wurde in Murau wieder „Brausilvester“ gefeiert. Die Besucher wurden dabei von der Brauerei Murau zu Freibier und einem Imbiss eingeladen. Das „Heimatland-Quintett“ sorgte für die musikalische Umrahmung dieser gut besuchten Veranstaltung. Für Bierliebhaber gab es attraktive Tages-Aktionspreise. Dementsprechend groß war die Nachfrage. Unter den zahlreichen Gästen sah man auch den Murauer Bürgermeister Thomas Kalcher und die Biathlon-Legende Christoph Sumann, den langjährigen, erfolgreichen „Leitwolf“ im österreichischen Biathlon-Team. Im Beisein der Brauerei-Obrigkeiten unter Geschäftsführer Josef Rieberer, Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Leitner-Fidler und dem neuen Braumeister Johann Zirn sowie weiteren Murauer Persönlichkeiten nahm Bürgermeister Kalcher den Bieranstich vor.
Das Wirtschaftsjahr der Brauer endet traditionell am 30. September. Über Jahrhunderte war die Herstellung von Bier in den Sommermonaten verboten. Damals gab es noch keine Kühlgeräte und die hohen Temperaturen hätten dem wärmeempfindlichen Bier zu stark zugesetzt. Mit Beginn des Oktobers konnte dann die Bierproduktion mit neuen Rohstoffen der gerade abgeschlossenen Hopfen- und Getreideernte wieder aufgenommen werden. Deshalb „Brau-Silvester“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.