31.03.2016, 10:59 Uhr

Neuer Chef für Schärdinger Krankenhaus

Primar Thomas Meindl übernimmt die Ärztliche Leitung am LKH Schärding. (Foto: gespag)

Führungswechsel am LKH Schärding: Primar Thomas Meindl wird ab April Ärztlicher Direktor.

SCHÄRDING (ebd). Meindl übernimmt mit April die Position des Ärztlichen Direktors am LKH Schärding von Primar Ernst Rechberger, der sich beruflich neu orientiert hat. Der Anästhesist und Intensivmediziner wurde vorerst zum interimistischen Nachfolger bestellt. Meindl ist seit 1. Oktober 2013 am LKH Schärding als Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin tätig. Vor seinem Wechsel nach Schärding arbeitete er als Oberarzt am Institut für Anästhesie und Intensivmedizin am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz. Meindl studierte an der Universität Wien und absolvierte seine Ausbildung zum Allgemeinmediziner in Spitälern in Linz und Rohrbach. Der gebürtige Linzer ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder.

Hohe Standards erhalten

„Wichtig ist mir in meiner neuen Funktion, die hohen Qualitätsstandards der wohnortnahen Versorgung aufrechtzuerhalten und die selbstständigen Teams bei uns im Haus bestmöglich zu unterstützen“, betont der 51-jährige Mediziner. Regionale Versorgung von Krebsbehandlungen weiterhin auf hohem Niveau. Die regionale Versorgung von Krebspatienten wird trotz des Ausscheidens von Primar Rechberger weiterhin auf gewohnt hohem Niveau weitergeführt. „Die Behandlung unserer Patienten wird zukünftig vermehrt von den beiden Onkologen Franz Wakolbinger und Dietrich Strohm durchgeführt, die ebenfalls über eine hohe fachliche Expertise verfügen“, betont der neue Ärztliche Leiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.