31.05.2016, 14:34 Uhr

Abend der Pfahlbau-Forschung

Wann? 21.06.2016 18:00 Uhr

Wo? Gemeindeamt, Nußdorferstraße 15, 4864 Attersee am Attersee AT
Die Forschungstaucherinnen und Forschungstaucher des Kuratoriums Pfahlbauten führten im letzten Oktober die erste große Unterwasser-Ausgrabung in Österreich seit mehr als 30 Jahren durch. (Foto: Kuratorium Pfahlbauten)
Attersee am Attersee: Gemeindeamt | Das Kuratorium Pfahlbauten lädt ein zum Abend der Pfahlbau-Forschung. Dabei werden die Betreuer des internationalen UNESCO-Welterbes "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" in Österreich zusammen mit einigen ihrer Partner-Organisationen im Bereich der Forschung über aktuelle Arbeiten informieren. Vertreten sein werden unter anderem das Offene Technologielabor OTELO, die Spezialisten für archäologische 3D-Dokumentation von crazy eye, Archaeonautic aus Deutschland, die Universität Wien und das Naturhistorische Museum Wien. Natürlich fehlt auch das Oberösterreichische Landesmuseum nicht, mit dem das Kuratorium Pfahlbauten in Vorbereitung auf die oberösterreichische Landesausstellung im Jahr 2020, die Pfahlbauten in Attersee und Mondsee erforscht.

Höhepunkt des Abends ist der Vortrag "Ein Zeitensprung - Die Unterwasser-Ausgrabungen von Seewalchen und Weyregg" (Beginn 19:00Uhr), den Henrik Pohl, der Leiter dieser Ausgrabungen, halten wird. Pohl wird die Ergebnisse der Forschungen zur Siedlung in Seewalchen am Attersee präsentieren. Außerdem wird er ausführlich über die Grabung in Weyregg informieren, die dieses Jahr im September beginnt.

Für das leibliche Wohl sorgt ein Steinzeitbuffet. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das Kuratorium Pfahlbauten freut sich auf viele Gäste.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.