Unesco

Beiträge zum Thema Unesco

Heuer fand der Kirtag Corona-bedingt nicht statt. Der traditionelle Umzug wurde im kleinen Kreis dennoch veranstaltet.

Unesco
Hauerkrone ist nun Kulturerbe

Die Kommission nahm die Kirtags-Tradition in ihr Verzeichnis auf. DÖBLING. Der Neustifter Kirtag findet jährlich am Festtag des Dorfpatrons, dem hl. Rochus, im August statt. Das viertägige Spektakel ist nicht wegzudenken aus der Wiener Heurigenkultur. Highlights in diesem Ausnahme-Jahr: der festliche Umzug der traditionellen Hauerkrone, auch als Neustifter Winzerkrone bekannt, und das Aufstellen des Hüterbaums nach der Festmesse. Diese Tradition geht lange zurück: Die Hauerkrone,...

  • Wien
  • Döbling
  • Naz Kücüktekin
Wassertreten
3

Krankheitsprävention
Kneippen wurde als UNESCO-Kulturerbe anerkannt

Kneippen als traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps wurde in das nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen. THALGAU. Sebastian Kneipp (1821 – 1897) förderte durch Tauchbäder in der Donau seine Abwehrkraft, die ihn bei der Genesung seiner Lungentuberkulose helfen sollten. Er schuf das fünfgliedrige Kneipp-Programm, das neben der Hydrotherapie (Wasseranwendungen) auch Heilkräuter, gesunde Ernährung, Bewegung und die...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
11 6 9

Stift Göttweig

Stift Göttweig Unübersehbar thront das Benediktinerstift Göttweig in 422 m Seehöhe am östlichen Rand des weltberühmten Donautales der Wachau. Seit 2000 Weltkulturerbe ist es heute nicht nur Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt, sondern auch ein spirituelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs, getragen von einer Gemeinschaft von 41 Mönchen. Im Museum im Kaisertrakt erlebt der Besucher diese barocke Pracht, wie z. B. die monumentale Kaiserstiege mit dem Deckenfresko Paul Trogers aus...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller

UNESCO-Bericht Bildung von Mädchen durch Corona Maßnahmen bedroht

Ein UNESCO-Bericht, der anlässlich des Internationalen Tags des Mädchens (11. Oktober) veröffentlicht wurde, zeigt, dass im Vergleich zu 1995 nun 180 Millionen Mädchen mehr in der Primar- und Sekundarschule eingeschrieben sind. Trotz eines Anstiegs auf allen Bildungsebenen sind Mädchen jedoch nach wie vor stärker von Ausgrenzung bedroht als Jungen. Dies wird durch die aktuelle Pandemie und die Maßnahmen dagegen noch verschärft. Daher ist es für die Regierungen nach wie vor von entscheidender...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Das traditionelle Heiraten in Stinatz gilt nun als immaterielles Weltkulturerbe.
1 3

Internationaler Stellenwert
UNESCO stuft Stinatzer Hochzeit als immaterielles Kulturerbe ein

Der österreichische UNESCO-Fachbeirat für das immaterielle Kulturerbe hat die Stinatzer Hochzeit neu in sein nationales Verzeichnis aufgenommen. Unter dem Begriff "Immaterielles Kulturerbe" werden weltweit vielfältige gelebte Traditionen von der UNESCO dokumentiert und geschützt. Dazu zählen darstellende Kunst, Bräuche, Feste, Naturwissen und Handwerkstechniken. Die Wurzeln der Bräuche bei der Stinatzer Hochzeit (Stinjačka svadba) reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück, als Kroaten im...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Miguel Clüsener-Godt mit Anton Vukan, Heinrich Schmidlechner, Karl Lautner, Dietmar Tschiggerl und Werner Grassl (v.l.).
1

Biosphärenpark
Offizieller Feiertag für heimischen Biosphärenpark

In Bad Radkersburg wurde nun offiziell das Unesco-Zertifikat für den Biosphärenpark überreicht. BAD RADKERSBURG.  Das Zehnerhaus hat nun die Bühne für ein großes regionales Ereignis geboten. Miguel Clüsener-Godt, Direktor der Abteilung für Ökologische und Erdwissenschaften der Unesco und Sekretär des Forschungsprogramms "Der Mensch und die Biosphäre", war zu Gast, um die Unesco-Urkunde an die Bürgermeister der südoststeirischen Biosphärenpark-Gemeinden Bad Radkersburg, Halbenrain und Mureck...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Grünen Burgenland und die Freunde des Neusiedlersees fordern einen Baustopp in Fertörakos.

Grüne zu Fertörakos
„Welterbe muss gerettet werden“

Die Grünen und der Verein „Freunde des Neusiedlersees“ sehen den Welterbe-Status akut bedroht. BEZIRK EISENSTADT. Deshalb machen sie sich gemeinsam für einen Baustopp des Hafenprojekts in Fertörakos und die Einbindung der UNESCO stark. "Der Welterbestatus ist für den Erhalt der Natur, der außerordentlichen Tierarten und für den Tourismus und damit tausende Arbeitsplätze am Neusiedler See wichtig. Wenn das einmal zerstört ist, ist weder die Umwelt noch die Wirtschaft zu retten. Darum brauchen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Der St. Gallener Bürgermeister Armin Forstner und Naturpark-Geschäftsführer Oliver Gulas durften stellvertretend für alle Geoparkgemeinden die Auszeichnung der Unesco entgegennehmen.

Geopark Steirische Eisenwurzen darf weiterhin die Bezeichnung "Unesco" tragen

Die im letzten Jahr stattgefundene Evaluierung des Unesco Global Geopark Steirische Eisenwurzen verlief erfolgreich. Der einzige Natur- und Geopark Österreichs darf sich auch für die kommenden vier Jahre unter die Schirmherrschaft der Unesco stellen. Seit 2015 ist der Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen als Unesco Global Geopark ausgezeichnet und damit Teil des Unesco Welterbes. Bereits 2019 fand gemäß der dafür notwendigen Kriterienerfüllung eine umfangreiche Evaluierung statt, welche...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger

Unesco Deutschland Route Route „Lebenslust und Hochkultur“

Von Frankfurt aus führt die UNESCO-Route „Lebenslust und Hochkultur“ entlang des Rheins durch romantische Landschaften, deren Schönheit schon die Römer zu schätzen wussten. Herrliche Schlösser säumen den Weg, der auch zu Karl dem Großen führt und schließlich über die Ruhr zurück an den Rhein, nach Düsseldorf, Shopping-Paradies und eine der kreativsten Städte Deutschlands.

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Leonie Wursheimer
Im Falle des Otto-Wagner-Spitales sieht der Experte Christian Schuhböck politisches Kalkül und einen andauernden Wahlkampf. Die Welterbe-Würdigkeit sei seit Jahren gegeben.
11 5 2

Welterbe am Steinhof
"Wahlpropaganda in Hinblick auf die Wiener Landtagswahl"

Anfang der 1990er Jahre hat der damalige Landschaftsökologie-Student und heutige Generalsekretär der Natur-, Kultur- und Landschaftsschutzorganisation „Alliance For Nature“, Christian Schuhböck, dafür Sorge getragen, dass die Republik Österreich der internationalen UNESCO-Welterbe-Konvention beigetreten ist. Für die Bürgerinitiative „Steinhof erhalten“ hat er 2012 die Welterbe-Würdigkeit des Otto-Wagner-Spitals Am Steinhof nachgewiesen. Ein Gespräch über den dauernden Wahlkampf am...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
4

Historische Details
Ein wenig Heimatkunde

Wandert man heute über die Hochstraße am Semmering, so fallen einem die zwar wunderschönen, doch oft auch ein wenig in die Jahre gekommenen Villenbauten entlang des Weges auf. Einst dienten sie als repräsentative Sommerfrischewohnsitze reicher Bürger und Adeliger vornehmlich aus Wien. Viele von ihnen waren jüdischer Herkunft und wurden zwischen 1938 und 1945 entweder von den Nationalsozialisten ermordet oder konnten glücklicher Weise vor dem Naziterror ins Ausland fliehen. So wurden manche der...

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
Große Auftaktveranstaltung: 15 Jahre UNESCO Biosphärenpark Wienerwald. Jetzt Termin vormerken.
1

Biosphärenpark Wienerwald
Auftaktveranstaltung anlässlich 15-jährigem Bestehen

März 2020: Auftaktveranstaltung - 15 Jahre UNESCO Biosphärenpark Wienerwald Anlässlich seines 15-jährigen Bestehens lädt das Biosphärenpark Wienerwald Management zur Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr. Wann: 26. März 2020, 18:30 bis 22:00 Uhr Wo: Prof. Adolf-Schnürl Musikschule, Greifensteiner Straße 22, 3423 St. Andrä-Wördern Nach den Grußworten und einer Interviewrunde mit LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Land Niederösterreich, und Forstdirektor DI Andreas Januskovecz, Stadt Wien,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
So könnte die Willkommens-Tafel aussehen. Aufgenommen in Ottakring beim noch unsichtbaren Eingang in den Biosphärenpark bei der Gallitzinstraße/Ecke Johann-Staud-Straße.
Christian Gerzabek (Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Hietzing), Wolfgang Gerstl (Bezirksparteiobmann Neue Volkspartei Penzing), Stefan Trittner (Bezirksparteiobmann Neue Volkspartei Ottakring), Klaus Heintzinger (Bezirksparteiobmann Neue Volkspartei Hernals), Christian-André Weinberger (Bürgerinitiative Pro Wilhelminenberg 2030), Johannes Schreiber (Bezirksvorsteherin-Stellvertreter und Bezirksparteiobmann Neue Volkspartei Währing) und Daniel Resch (Bezirksvorsteher von Döbling) (v.l.)
2 3

UNESCO Biosphärenpark Wienerwald
ÖVP will die Schutzzone vor Massiv-Verbauung bewahren

ÖVP-Vertreter der sieben betroffenen Wiener Bezirke sorgen sich um um den UNESCO Biospährenpark Wienerwald. Der Grund: "Die Flächenumwidmungen, die SPÖ und Grüne hier beschließen, führen zu überdimensionierten Bauprojekten, großflächigen Grünraumverlusten, massiven Bodenversiegelungen und sind ein rotgrüner Alptraum für Natur, Klima und Menschen." WIENERWALD-BEZIRKE. Der UNESCO Biosphärenpark Wienerwald feiert heuer sein 15-Jahr-Jubiläum und ist das wohl wichtigste Naherholungsgebiet im...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Am 18. und 19.2 kann man in Telfs "Perlaggen" lernen.

UNESCO-Kulturerbe mit Telfs-Bezug
Perlaggerkurs für Frauen in Telfs

TELFS. Am 18. und 19.2. findet im Seminarraum im Sportcafe „Centro Sportivo“ jeweils von 18:30 bis 22:00 ein Kurs für das alte Tiroler Kartenspiel „Perlaggen“ statt. UNESCO-Kulturerbe„Perlaggen“ ist ein UNESCO-Kulturerbe mit Bezug zu Telfs. Wer wissen möchte, wie es geht, kann es sich in einer straffen, aber unterhaltsamen Einführung an zwei Abenden anschauen und gleich selber spielen. Die Kursgebür beträgt 20€. Anmeldung an perlaggen@telfs.com. Frauen werden bei diesem Kurs bevorzugt...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Alle sind herzlich zum "Fisser Kinderblochziehen" am 2. Februar 2020 eingeladen.
4

Fasnacht
Traditionelles Fisser Kinderblochziehen am 2. Februar

FISS. Nach vier Jahren Pause findet 2020 wieder einer der berühmtesten Tiroler Fasnachtsbräuche statt. Der Fisser Bloch-Nachwuchs zwischen sechs und 17 Jahren fiebert bereits dem 2. Februar entgegen. 60 maskierte Kinder Schlag 13 Uhr geht es am Sonntag, den 2. Februar 2020, los. Im Gleichtakt springen dann die kleinen Schallner mit ihren Schellen vom Fisser Kulturhaus durch den Ort bis zum Bloch, dem 20 Meter langen Zirbenbaumstamm. Dann schnalzt der Fuhrmann und gibt das Kommando zum...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Jetzt steht fest: Der 66 Meter hohe Turm kommt nicht.
1

Alternative Lösung gefunden
Heumarkt - kommt der 66 Meter hohe Turm doch nicht?

Paukenschlag in der Causa Heumarkt: Der 66-Meter-Turm soll nun nicht umgesetzt werden. LANDSTRASSE. SPÖ-Abgeordnete und Landtagspräsident Ernst Woller verkündete laut ORF heute, dass das umstrittene 66-Meter-Hochhaus, das am Wiener Heumarkt errichtet werden soll, nun doch nicht kommen wird. Aufgrund des geplanten Turmes war die Stadt Wien auf die rote Liste des Weltkulturerbes gesetzt zu werden. Hoch dürfte hingegen das Hotel werden, dass das bestehende Hotel Intercontinental ersetzen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Florentine Prantl aus dem Ötztal (2.v.r.) war als Vertreterin von pro vita alpina in Wien.

Ötztaler Schaftrieb ist Immaterielles Kulturerbe der Menschheit
Schafabtrieb im Ötztal ist Kulturerbe

ÖTZTAL. Die UNESCO hat die „Transhumanz in den Ötztaler Alpen“, also den Schaftrieb von Südtirol auf die Ötztaler Weiden und wieder zurück, auf die Internationale Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Österreich, Italien und Griechenland haben den Antrag zur Aufnahme der Wanderweidebewirtschaftung gemeinsam eingereicht, das UNESCO-Komitee hat die Aufnahme im Zuge seiner Tagung am 11.12.2019 in Bogota (Kolumbien) nun beschlossen. 2011 wurde die Transhumanz in den...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Feierten Jubiläum: Werle, Nagl, Strempfl-Ledl, Muhr (v.l.)

20 Jahre Welterbe: Graz konnte feiern

Vor genau 20 Jahren wurde die Grazer Altstadt ins Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen. Grund genug für die Stadtspitze, dieses Jubiläum im Kunsthaus gebührend zu feiern. "Welterbe bedeutet Verantwortung, der Titel verpflichtet uns zum sorgfältigen Umgang mit unseren historischen Schätzen. Der Titel ist somit ein klarer Mehrwert, keine Belastung, wie er beispielsweise in Wien mitunter gesehen wird", sagte Bürgermeister Siegfried Nagl. Stadtbaudirektor Bertram Werle, gleichzeitig auch...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Das Sprachenkompetenzzentrum zeichnete die dramaturgisch in Szene gesetzten Botschaften der MS Laßnitzhöhe aus.

Hohe Auszeichnung für die MS Laßnitzhöhe

Die Mittelschule Laßnitzhöhe wurde vom Österreichischen Sprachenkompetenzzentrum mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die MS ist eine Fairtrade School, UNESCO und ÖKOLOG Schule und erhielt die Auszeichnung für das Projekt "Beacons of Hope“ (Leuchttürme der Hoffnung) sowie die Galerie der Menschenrechte. Sprache, als einer der Schwerpunkte der Schule, ist auch Thema der Drama & Dance Group, wo unter der Leitung von Eva Scheibelhofer-Schroll Inhalte für eine bessere Welt dramaturgisch...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Die Schüler des FS Andorf stehen schon zum zweiten Mal am Zaun des UNESCO Headquater in Paris.

UNESCO-Projekt: Blaudruck
FS Andorf auf Bildungreise in Paris

ANDORF, PARIS. Vom 18. bis 21. November durften die Schüler der Fachschule Andorf mit Schwerpunkt "ECO-Design" bereits zum zweiten Mal das Projekt der UNESCO "Der Blaudruck als immaterielles Kulturerbe der Menschheit" unterstützen. Dabei werden mit Indigo gefärbte Stoffe aus aller Welt präsentiert. Insgesamt 34 Stoffbahnen aus 18 Staaten schmückten den Zaun des UNESCO Headquater in Paris. Neben der Ausstellung haben die Schüler auch einen Großteil der Pariser Sehenswürdigkeiten besucht. Eine...

  • Schärding
  • Anna Rosenberger-Schiller
Festakt: Seit 20 Jahren ist das Neue Gymnasium Leoben Unesco Schule.
3

Jubiläumsfeier am Neuen Gymnasium Leoben: 20 Jahre Unesco-Schule

Im Rahmen eines Festaktes zelebrierte das Neue Gymnasium Leoben "20 Jahre Unesco-Schule".  LEOBEN. Der Startschuss erfolgte Ende der 1990er-Jahre mit einem Kultur- und Schüleraustausch mit einer südafrikanischen Schulklasse. 1999 war es dann soweit: Das Neue Gymnasium Leoben wurde offiziell zur UNESCO-Schule ernannt. Kürzlich feierte die Schulgemeinschaft mit zahlreichen Ehrengästen das 20-Jahr-Jubiläum und damit 20 Jahre interkulturelles Lernen, ganz nach dem Motto „Denke global, handle...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Zehn Jahre "Unesco-Schule": Das Brigittenauer Gymnasium versteht Lernen als handlungsorientierten Prozess.
1 4

Bildung für Nachhaltigkeit
Brigittenauer Gymnasium ist seit zehn Jahren "Unesco-Schule"

Zehn Jahre "Unesco-Schule": Im Brigittenauer Gymnasium stehen Interkulturalität, Klimawandel und Welterbe am Lehrplan. BRIGITTENAU.  2019 hat das Brigittenauer Gymnasium allen Grund zum Feiern. Genau vor 20 Jahren wurde in den Kellerräumen der Schule die "Gedenkstätte Karajangasse" eröffnet, die an die dunkle Vergangenheit des Gebäudes erinnert. Während des Zweiten Weltkrieges befand sich in der Karajangasse 14 ein Gestapo-Gefängnis, in dem Häftlinge bis zum Transport in die...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Der Antalssritt soll Weltkurlturerbe werden.

UNESCO Weltkulturerbe – Antlassritt
Antlassritt soll zum Weltkulturerbe werden

KIRCHBERG (niko). Der Kirchberg Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, sich um die Aufnahme des Antlassritts als immaterielles UNESCO Weltkulturerbe bei der österreichischen UNESCO-Kommission zu bewerben. Vize-Bgm. Andreas Schipflinger hatte zuvor informiert, dass die Gemeinden Westendorf, Brixen und Kirchberg einem solchen Antrag mittels Gemeinderatsbeschluss zustimmen müssen. Er und Christoph Stöckl (TVB) würden die nötigen Unterlagen ausfüllen und dann samt den Gemeinderatsbeschlüssen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
"Der Wiener Heurige" ist als UNESCO-Kulturerbe aufgenommen.
2

Wiener Heurigenkultur
UNESCO-Kulturerbe für Wiener Heurigen

Wien verbindet man vor allem mit dem Stephansdom, dem Riesenrad, der Manner Schnitten und vor allem der Heurigenkultur. Diese wurde in das Nationale UNESCO-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen. WIEN. Die UNESCO erkennt die Wichtigkeit der Wiener Heurigen an. Nun hat der Fachbeirat der Österreichischen UNESCO-Kommission die Aufnahme der „Wiener Heurigenkultur“ in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich beschlossen. Heurige sind...

  • Wien
  • Sophie Brandl

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 28. Oktober 2020 um 08:00
  • Rathaus
  • Leoben

Ausstellung: Immaterielles UNESCO Kulturerbe an der Steirischen Eisenstraße

Wann: Do, 22. Oktober 2020 bis Mi, 11. November 2020 (Mo, Do: 08:00 bis 16:00 Uhr, u. Di, Mi, Fr: 08:00 bis 12:00 Uhr) Die Präsentation des themenspezifischen Buches “Licht- und Schattenspiele – Die Bräuche der Berg- und Hüttenleute an der Steirischen Eisenstraße” wird mit einer Fotoausstellung von Norbert Schmidt gekoppelt. Der mehrfache Staatsmeister der Fotografie hat im vergangenen Jahr die regionalen Barbarafeiern begleitet und zeigt ausgewählte Einblicke in das lebende...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.