02.06.2016, 21:07 Uhr

Symposien für mehr Nachhaltigkeit in der Kultur

Das Eisensymposium "Bergbau & Kunst" fand seine Präsentation am Voitsberger Hauptplatz. (Foto: Cescutti)

Nachhaltigkeit ist der Stadtgemeinde Voitsberg ein besonderes Anliegen. Besonders im Bereich der Kultur wird nach projekte gesucht, die über eine Veranstaltung hinaus wirken.

Nachhaltigkeit ist in der Voitsberger Kultur wichtig. "Daher haben wir bereits in den Jahren zuvor begonnen, Symposien zu starten, die fortdauernde Produkte schaffen", weißt Evelyne Oswald vom Kultur- und Stadtmarketing zu berichten. So konnten beim internationalen Malsymposium bereits zwei Mal großartige Werke geschaffen werden, die in der Galerie ausgestellt wurden, oder bei den Motorsägenschnitztagen Werke geschnitzt werden, die im Bereich Grafenteich aufgestellt wurden. Anfang Mai ging des Eisenymposium "Bergbau und Kunst" über die bühne. Sechs Künstler haben unter der künstlerischen Leitung von Elisabeth Ledersberger-Lehoczky Eisenskulptueren aus Material des ehemaligen Bergbaus geschaffen. Damit wurde Altes neu interpretiert und in Verbindung gesetzt. Die Skulpturen werden in den Energieerlebnispark Zangtal integriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.