05.05.2016, 21:27 Uhr

Das Benefizkonzert Ars Harmoniae "Balkango" fand im Ausverkauften forumKloster statt.

Das Ensemble "Ars Harmoniae" beim Benefizkonzert im Ausverkauften forumKloster.
Gleisdorf: forumKloster | Im Zuge des Wettbewerbs "Tag der Harmonika", spielte das Ensemble "Ars Harmoniae" ein Benefizkonzert am Abend. Mit dem Erlös des Konzertes wurde ein krankes Kind aus dem Raum Gleisdorf unterstützt. Der 14 MusikerInnen starke Klangkörper setzte sich aus SchülerInnen, LehrerInnen und ehemaligen SchülerInnen der Städtischen Musikschule Gleisdorf zusammen und wurde von Rudolf Plank geleitet. Der Abend stand unter dem Motto "Balkango".
Im Konzert Balg(k)ango steht – das ist ganz in der Natur der Sache – das Akkordeon im Mittelpunkt. Der Akkordeonbalg, die Seele des Instrumentes, soll als Synonym das Akkordeon-Großereignis in Gleisdorf repräsentieren. Das „Ensemble Ars Harmoniae“ (= die Kunst des Zusammenklanges), Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben, wird mit seinem Akkordeonsolisten Bernd Kohlhofer, Preisträger in Tokio, eigene Kompositionen und Arrangements zum Besten geben. Die vokalen Ergänzungen sind die Mezzosopranistin Jasmine Piruz und der Bariton Ewald Nagl, die nicht nur den Tangorhythmus im Blut haben, sondern auch das Tangolied auf den Lippen. Sie haben zusammen mit dem Ensemble „Ars Harmoniae“ eine von Rudolf Plank inszenierte Tangogeschichte zelebriert, sodass der Puls des Tangos nicht nur hör- sondern auch spürbar wurde.

Unter den Zuschauern war auch Bürgermeister Christoph Stark, Kulturreferent Luis Reisenhofer und Stadträtin Philippine Hierzer.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.