07.06.2016, 08:50 Uhr

Faires Jubiläum in Weiz

Seit zehn Jahren ist der "Weltladen" mitten in Weiz. Zum Jubiläum wurden geplante Aktivitäten vorgestellt.

Im Jahr 2006 wurde der Schritt vom "Eine Welt Laden" ins Herz von Weiz gewagt. Heuer kann bereits das zehnjährige Jubiläum gefeiert werden und mit Sicherheit kann man sagen, dass die damalige Entscheidung goldrichtig war.
"Große Veränderungen können zwar nur global-wirtschaftlich erreicht werden, dennoch kann jeder einen Beitrag leisten", so Bürgermeister Eggenreich.
Mit dem Weltladen und den iniziierten Projekten wurde in den letzten Jahren ein wesentlicher Beitrag für die Gesellschaft in verschiedenen Teilen der Welt und der Region geleistet.

Fair und regional
Im Zeichen des Jubiläums veranstaltet der Weltladen gemeinsam mit der Stadt Weiz am 10.6. ab 19.30 Uhr die "Faire Nacht" und am 11. Juni von 07.00–10.00 Uhr das "Faire Frühstück" und eine Modenschau.
Es werden Konzerte, regionale Köstlichkeiten, die mitentscheidene Wahl zum Weizer Kaffee, welcher dann als "Weizer Energie Kaffee" verkauft werden wird, und vieles mehr geboten.
Mit dem Event sollen die Begriffe Fair und Regional verbunden und die heimischen Bauern und Betriebe unterstützt werden.

Optimistisch in die Zukunft
Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Weiz soll in den nächsten Jahren die Solidarität mit den Menschen in den Entwicklungsländern verstärkt und dabei eine nachhaltige Entwicklung der Region im Auge behalten werden.
Einer der Schwerpunkte ist beispielsweise der Einsatz von Fairtrade-Kaffee und heimischen Produkten bei Veranstaltungen der Gemeinde.
Die Stadtgemeinde Weiz hat als Fairtrade-Gemeinde auch offiziell die Verpflichtung übernommen, diese Produkte verstärkt verfügbar zu machen, wie beispielweise für Familienfeste oder Geschenkkörbe.
Ein weiterer Schwerpunkt soll auf die Schulen gelegt werden, so dass das ganze Jahr über Klassen zu Führungen und Vorträgen kommen können und somit gezielt auf die verschiedenen Altersgruppen, mit Hilfe eines eigens angepassten Workshops in Kooperation mit der Stadtbücherei, eingegangen werden kann.
„Jedes Kind soll mindestens einmal im Laufe der Schulzeit im Weltladen gewesen sein!“, wünscht sich Willi Heuegger.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.