Der Teufl in ist in 'Schnitzel-Laune'

Restauranttester August Teufl schlemmt Schnitzel im Gasthof Hundsmühle.
11Bilder
  • Restauranttester August Teufl schlemmt Schnitzel im Gasthof Hundsmühle.
  • Foto: Pöchmann
  • hochgeladen von Eva Dietl-Schuller

"Gastlichkeit mit Speis und Trank hat hier schon seit 1525 Tradition. Als spezielles Service wird auch ein Catering angeboten", zeigt sich unser BEZIRKSBLÄTTER-Restauranttester August Teufl schon zu Beginn seines Besuchs im Gasthof Hundsmühle in Treffling in Seitenstetten angetan.
Der Betrieb, seit 1933 im Besitz der Familie, wird von Franz und Anna Sindhuber und Juniorchefin Petra Sindhuber geführt. Das barrierefreie Haus steht für verschiedenste Feiern zur Verfügung.

Teuflisch gutes Schnitzel

Schon die Grießnockerlsuppe begeisterte unseren Tester. "Eine sehr gut abgeschmeckte Rindsuppe mit flaumigen Grießnockerln", so August Teufl. Doch als Favorit setzt sich der Hauptgang, ein Schnitzel vom Schwein mit Petersilienkartoffeln und Salat durch. "Sehr gut zubereitet. Mit frischen Kartoffeln und vorzüglich mariniertem Salat", schwärmt August Teufl. "Teuflisch gut", ist sein Fazit.
Dazu gab es einen traditionell gemischten Most aus der Region.
"Der fein säuerliche Geschmack des Mostes passt sehr gut zum Hauptgang", so der Teufl begeistert. Als Dessert genoss der Restauranttester eine Spezialität des Hauses, eine Erdbeerroulade. "Süß und fruchtig", schwärmt Teufl, der nach einem Cappuccino noch einen Mostviertler Kriecherlbrand als Digestif im sonnigen Gastgarten genoss.

Der Steckbrief des Teufels

Der Erlaufer August Teufl ist amtierender Rekordhalter bei österreichischen Tourismusausbildungen. Egal ob Käse, Cocktails, Kaffee, Wein, bürgerliche oder gehobene Küche – unser Teufl weiß, was Gastronomie bieten muss, um den Gast zu begeistern.
Von nun an begibt er sich als unabhängiger Tester für die BEZIRKSBLÄTTER-Leser auf die Suche nach den besten Adressen in der Region, gewährt Einblicke in die Gastro-Szene und gibt Ihnen Tipps für ein perfektes Dinner. wir wünschen guten Appetit!

Das Menü des Teufels

Unser Tester wählte eine Grießnockerlsuppe (2,50 Euro), gefolgt von einem Schnitzel vom Schwein mit Petersilienkartoffeln und Salat (9,20 Euro) und eine Erdbeerroulade (2,60 Euro). Dazu gab es Most (1,20 Euro).
Dem Cappuccino (2,50 Euro) folgte ein Mostviertler Kriecherlbrand (2 Euro).

Das Gasthaus des Teufels

Gasthaus Hundsmühle
Familie Sindhuber
Treffling 132
3353 Seitenstetten
Tel.: 07477/42370

Alle Testberichte finden sie in Teuflisch gute Küche

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen