Amstettner Neos-Gemeinderat fordet 50er in der Reichsstraße

<f>Neos-Gemeinderat</f> Roman Kuhn will "Tempo 50".
2Bilder

STADT AMSTETTEN. "In der stark befahrenen Straße befinden sich Gewerbebetriebe, Einzelhandel und Wohnhäuser", erklärt der Amstettner Neos-Gemeinderat Roman Kuhn. "Das Einkaufen beispielsweise beim Bäcker halte ich für ein Unfallrisiko", sagt Kuhn über das etwa 800 Meter lange Teilstück der Reichsstraße in Amstetten.

Von der Apotheke bis zum Kreisverkehr beim Merkur-Markt, wo derzeit eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h gilt, soll nach den Vorschlägen des Gemeinderats daher künftig nur noch maximal 50 km/h erlaubt sein – zumindest an Wochentagen. "Zunächst sollte die Anzahl der Fahrzeuge und deren Durchschnittsgeschwindigkeit an einem Werktag gemessen werden", so Roman Kuhn. Dies könne dann als "Diskussionsgrundlage" dienen.

<f>Neos-Gemeinderat</f> Roman Kuhn will "Tempo 50".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen