Mit Vollgas auf der Überholspur

Wie bist du zum Motocross gekommen?
FLORIAN DIEMINGER: Mein Vater ist Motocross-Rennen gefahren und so war ich bereits als ganz kleines Kind bei Rennen dabei. So hat mich früh die Begeisterung für Motocross gepackt und so bin ich schon lange ein begeisterter Motocrosser.

Du durftest letztes Jahr den MX-Staatsmeistertitel Jugend bejubeln. Welche sportlichen Ziele verfolgst du in diesem Jahr und was strebst du langfristig an?

In diesem Jahr starte ich im Auner 125ccm 2-Takt Cup und möchte hier ganz vorne dabei sein. Langfristig gesehen möchte ich in einer größeren Klasse den österreichischen Staatsmeistertitel holen. Natürlich hoffe ich auch von schweren Verletzungen verschont zu bleiben.

Was muss ein guter Motocross-Fahrer mit bringen?

Kraft, um die Maschine zu halten und Ausdauer, um ein ganzes Rennen duchzuhalten. Außerdem braucht man Geschick, um auf Unerwartetes reagieren zu können und natürlich jede Menge Mut, um im Rennen bestehen zu können und stets Vollgas geben zu können.
Und Kenntnisse der Maschine?
Ich glaube hier entwickelt man durch viele Trainings und Wettkämpfe ohnehin ein Gespür dafür.

Wie und was trainierst du?

Mit dem Motocross wird, zumeist bei uns in Seitenstetten Dienstag und Donnerstag von 16:00 bis 20:00 Uhr trainiert. Der MSC Seitenstetten bietet mir hier die Möglichkeit mich mit Anderen zu messen. Neben dem Motocross-Fahren stehen auch Kraft- und Ausdauertraining am Programm.

Wie gestaltet sich ein Renn-Wochenende?
Normalerweise reise ich gemeinsam mit meiner Familie zu den Rennen. Die Anreise dauert ja oft länger und zu meist ist man auch wirklich das ganze Wochenende unterwegs. Ohne Unterstützung durch meine Familie und meine Sponsoren wäre dies alles so nicht möglich.

Welche sportlichen Highlights erwarten dich in dieser Saison?
Ganz besonders freue ich mich wieder auf das Heimrennen in Seitenstetten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen