Wechsel
Hürner folgt Simmer: Das ist der neue Direktor der Amstettner Stadtwerke

Personaldirektor Markus Györök, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, neuer Stadtwerke-Direktor Jürgen Hürner, ehemaliger Direktor Robert Simmer, Stadtamtsdirektorin Beatrix Lehner.
  • Personaldirektor Markus Györök, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, neuer Stadtwerke-Direktor Jürgen Hürner, ehemaliger Direktor Robert Simmer, Stadtamtsdirektorin Beatrix Lehner.
  • Foto: Stadtgemeinde Amstetten
  • hochgeladen von Thomas Leitsberger

Wechsel an der Spitze der Stadtwerke: Jürgen Hürner folgt Robert Simmer.

AMSTETTEN. 16 Jahre lang hat Robert Simmer die Stadtwerke Amstetten als Direktor geleitet, jetzt tritt er seinen wohlverdienten Ruhestand an. Ab 1. Juni übernimmt Jürgen Hürner die Leitung.
"Nach über neun Jahren internationaler Erfahrungen bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass es bei uns zu Hause am schönsten ist. Ich will dazu beitragen, dass dies durch eine gute Daseinsvorsorge auch so bleibt", erzählt der 36-Jährige von seiner Motivation.

Die Laufbahn des Direktors

Nach dem Abschluss der HTL für Elektrotechnik in Waidhofen war Jürgen Hürner bei Unternehmen in Amstetten und Umgebung in technischen Bereichen beschäftigt. Von 2007 bis 2010 absolvierte Hürner ein Bachelor-Studium „Produktion und Management“ an der Fachhochschule Steyr und von 2011 bis 2013 ein berufsbegleitendes Master-Programm "Europäische Energiewirtschaft" in Kufstein.

Kufstein, Seoul, Amstetten

Als Ergänzung zur theoretischen Ausbildung durchlief er Berufspraktika bei den Firmen Doka, Voestalpine und Mondi sowie zwei Auslandssemester an der Sungkyunkwan University in Seoul (Südkorea).
In den darauf folgenden Tätigkeiten als Senior Project Engineer bei Doka sowie Produktmanager bei Fronius International wirkte Jürgen Hürner im Bereich der Energiewirtschaft sowie im Kraftwerksbau. Zudem war er weltweit zum Thema innovative Lösungen in der Photovoltaikindustrie im Einsatz.

Trinkwasser bis Bestattung

Seine Aufgaben als Direktor umfassen dabei Energiewirtschaft ebenso wie Trinkwassergewinnung, Mobilität, Parkraum und Bestattung. "Zwei Schwerpunkte sind mir besonders wichtig: Zum einen der Erhalt der Versorgungssicherheit in den Bereichen Strom, Wasser und Wärme, wo wir uns besonders auf den Ausbau von erneuerbaren Energien konzentrieren wollen", erklärt Hürner.

"Im täglichen Leben"

"Zum anderen genießt die Amstettner Bevölkerung eine hohe Lebensqualität, die erhalten und – wo es möglich ist – noch weiter verbessert werden soll", so der neue Direktor weiter. "Mit unserer E-Installation, unserem Expert Stadtwerke Amstetten Elektrofachgeschäft, dem Bestattungsunternehmen Tempora, aber auch dem öffentlichen Verkehrsnetz sind wir in unterschiedlichen Bereichen des täglichen Lebens für unsere Kunden im Einsatz. In all diesen Bereichen möchte ich in Zukunft meinen Beitrag leisten und positiv einwirken", betont er.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen.
5

Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & ein E-Bike gewinnen!

Newsletter abonnieren zahlt sich jetzt wieder doppelt aus. Neben den wichtigsten Nachrichten, verlosen wir unter allen aufrechten Newsletter-Abonnenten ein E-Bike "KTM Macina Style 620" im Wert von 3.699€ von Fahrrad Denk aus Wilhelmsburg!  Zum GewinnDein Hobby ist das Fahrradfahren, aber dein altes Fahrrad hast du so sehr geliebt, dass es bald auseinander fallen wird? Dann mach' unbedingt bei unserem Newsletter-Gewinnspiel mit. Denn wir verlosen ein nigelnagelneues E-Bike Modell: "KTM Macina...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen