25.05.2017, 18:58 Uhr

Platz der vergessenen Völker

Neuhofen an der Ybbs: Platz der vergessenen Völker | In Perbersdorf (Neuhofen an der Ybbs) wurde am 26. Juni 1999, mit einem großen Festprogramm ein "Platz der vergessenen Völker" eröffnet.

Fünf mächtige Granitfelsen symbolisieren die Kontinente der Erde und sind ein Mahnmal für mehr Toleranz und Völkerverständnis.

Viele Völker bewohnten das Gebiet, das 996 "Ostarrichi" genannt wurde. Auf dem Felsen unter dem Schriftzug "Ostarrichi" stehen andere Namen, die für das Land schon lange vorher galten.

Der "Platz der vergessenen Völker" wird von einer Installation von Miguel Horn dominiert, deren Impuls in der Vertreibung der Kosovaren aus dem Kosovo ebenso wie in dem völligen Verschwinden der Selknams aus Feuerland oder der Vertreibung und Ermordung der amerikanischen Ureinwohner liegt. Die fünf Elemente der Installation bilden eine Mailbox für Nachrichten im Kommunikationszeitalter, die während der 1000 Jahre Ostarrichi-Feiern entstandenen "Sclavinia-Tafeln" und eine Steinplatte mit 250 Namen von Völkern, welche die nächsten hundert Jahre nicht überleben werden, wenn die industrialisierte Welt ihren Umgang mit bedrohten Völkern nicht ändert. Neben einem Steinkreis mit fünf mächtigen, zwischen 8 und 29 Tonnen wiegenden Felsen als Symbol für die fünf Kontinente sind auf dem "Ostarrichifelsen" frühere Bezeichnungen dieses Lebensraumes bzw. Namen von Völkern festgehalten, die hier vorübergehend gelebt haben.
1
2
2
1
2
1
2
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentareausblenden
59.228
Hedwig H. aus Donaustadt | 25.05.2017 | 19:01   Melden
27.711
Christa Posch aus Ottakring | 25.05.2017 | 19:59   Melden
11.667
Hermann Heinz aus Imst | 25.05.2017 | 21:41   Melden
23.240
Alfons Lepej aus St. Veit | 26.05.2017 | 13:12   Melden
27.711
Christa Posch aus Ottakring | 26.05.2017 | 14:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.