03.10.2017, 08:35 Uhr

Jugend aus Weistrach mit Marathonleistung

(Foto: LJ)

In 42 Stunden entstand das Projekt "Kaiserin-Sisi-Rundweg – vom Mostbrunnen bis zum Genussplatzl".

WEISTRACH. Eine große Herausforderung wurde der Landjugend Weistrach von der Gemeinde zum Projektmarathon übergeben: Innerhalb der nächsten 42 Stunden soll ein Mostbrunnen entstehen, der Kaiserin-Sisi-Rundweg beschildert werden und ein Genussplatzl gestaltet werden.

Der Marathon beginnt

Nach der Projektübergabe am Freitag um 19 Uhr wurde der Platz für den Mostbrunnen besichtigt und ein Projektname überlegt. Mit dem Projektnamen „Kaiserin-Sisi-Rundweg – vom Mostbrunnen bis zum Genussplatzl“ konnte die Landjugend gleich eine der Anforderungen abhacken. Nebenbei starteten die Burschen mit den ersten Baggerungen für den Mostbrunnen. Nach den ersten Planungen und Organisationen verabschiedeten sich diese schließlich um halb fünf Uhr in der Früh.
Am Samstag wurde gleich wieder mit dem Bagger das Genussplatzl ausgebaggert. Weiters begannen die Weistracher mit dem Ummauern der Brunnenwand und mit dem Aufsetzen des Daches.

Weiters wurde die Präsentation mit Flyern und Plakaten beworben, Blumen für die Außengestaltung gekauft und eingepflanzt, eine Beschilderung für den Rundweg gestaltet und Holzbänke zum gemütlichen Verweilen angefertigt.

Mit dem letzten Feinschliff startete die Landjugend schließlich am Sonntag. Der Mostbrunnen wurde mit Most-Spezialitäten aus der Region gefüllt. Damit können Wanderer und Mountainbiker ihren Durst stillen und die Spezialitäten aus der Tiefe genießen. Um 14 Uhr startete die erfolgreiche Präsentation des Projektmarathons durch die Landjugendleitung mit einer anschließenden Verpflegung der Besucher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.