29.08.2016, 11:54 Uhr

Nachhilfe: In welchen Fächern Amstettner Schüler Probleme haben

Standortleiterin Eva Schwab mit Nachhilfelehrerin Anna Hausberger und Schülerin Anita aus Amstetten.

Der Bedarf an Nachhilfe sei steigend, erzählt die Standortleiterin von Lernquadrat in Amstetten.

BEZIRK. Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch, Rechnungswesen, Latein wären die Klassiker, erklärt Eva Schwab, Standortleiterin von Lernquadrat in Amstetten. Russisch und Spanisch seien im Kommen, meint sie. Aber auch "Exoten", etwa das Fach "Datenbanken und Informationssysteme", gebe es.

Von Volks- über Mittelschülern bis hin zu Schülern aus Gymnasium und Handelsakademie von Amstetten bis Steyr wird hier nachgeholfen – Tendenz steigend. Das gilt ebenfalls für Berufsreifeprüfungen, auch hier gebe es verstärkt Nachfragen.

Unterrichtet werden diese von ehemaligen Lehrern, Studenten oder Native Speakern. Es sei eine gute praktische Übung, erzählt etwa Gudrun Schwab. Die Lehramts-Studentin gibt in Amstetten Nachhilfe. Die Gründe des mangelnden Lernerfolgs seien vielschichtig – von fehlender Motivation bis hin zu sozialen Hintergründen, erklärt die Standortleiterin.

Wichtig sei es, früh genug Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schon der erste Schularbeits-Fleck wäre ein Alarmsignal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.