14.11.2016, 11:16 Uhr

Geschwindigkeitsbegrenzungen durchgesetzt

Bild (SPÖ/Grüne Amstetten): 30er-Zone in der Elsa-Brandström-Straße durchgesetzt: Gemeinderat Andreas Haker (SPÖ), Gemeinderätin Sarah Huber (Grüne), Gemeinderat Dominic Hörlezeder (Grüne) und Gemeinderat Bernhard Wagner.

Im Bereich der Volksschule und des Kindergartens in der Elsa-Brandström-Straße sowie in der Gutenbergstraße kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Im September wurde ein gemeinsamer Dringlichkeitsantrag der SPÖ und der Grünen Amstetten im Gemeinderats-Ausschuss für Verkehr und Stadtplanung im Gemeinderat eingebracht. Die geforderte 30er Zone ist nun beschlossen.

„Regelmäßig wurde uns von Anrainern berichtet, dass die Fahrgeschwindigkeiten in der Elsa-Brandström-Straße einfach zu hoch sind. In einer gemeinsamen Initiative mit Amstettens Grünen wurde nun eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h durchgesetzt“, sagt Gemeinderat Bernhard Wagner, Verkehrssprecher der SPÖ Amstetten. Eindeutige Zustimmung für die 30er Zone kam auch von den Anrainern nach einer Bürgerbefragung.

Die Verordnung für die 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung Elsa-Brandström-Straße wurde von der Kreuzung Josef-Gruber-Straße bis zur Kreuzung Raiffeisenstraße und im Bereich Gutenbergstraße (von der Kreuzung Parkstraße bis zur Kreuzung Guido-Holzkneckt-Straße) vom Gemeinderat beschlossen. In der Elsa-Brandström-Straße und in der Gutenbergstraße steht das neue Verkehrszeichen bereits.

Gemeinderätin Sarah Huber freut sich über die rasche Umsetzung: „Das Ziel war, die Gefährdung für die Kinder so schnell wie möglich zu beseitigen. Und das ist uns gemeinsam gelungen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.