08.10.2014, 10:58 Uhr

Neuer Name, neue Mitglieder: Kulturpark wird „Eisenstraße Niederösterreich“

(Foto: www.eisenstrasse.info)
Bei einer außerordentlichen Vollversammlung im FeRRUM Ybbsitz stellte der Kulturpark Eisenstraße die Weichen für die Bewerbung als LEADER-Region in der EU-Förderperiode 2014-2020. Der Verein wird künftig unter dem Namen „Eisenstraße Niederösterreich“ auftreten. 31 neue Mitglieder aus der Zivilgesellschaft wurden in die Vollversammlung aufgenommen.

Historischer Schritt

„Für eine erfolgreiche Bewerbung als LEADER-Region sind auch die Neustrukturierung unserer Gremien und die Öffnung unseres Vereins in Richtung Zivilgesellschaft erforderlich. Diesen historischen Schritt haben wir nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsprozess gesetzt. Es freut uns, dass sich viele neue Gesichter engagiert für die Region einbringen werden“, so der wiedergewählte Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger. Unter den neuen Vollversammlungs-Mitgliedern befinden sich die Themenfeldsprecher der künftigen strategischen Schwerpunkte ebenso wie Vertreter der Eisenstraße-Projektgruppen und wichtiger Vereine aus den Bereichen Jugend, Frauen und Bildung.

Kernaufgaben Tourismus und Kulturpflege

"Mit dem neuen Namen Eisenstraße Niederösterreich trägt man dem breiten Tätigkeitsfeld des Eisenstraße-Büros Rechnung, das längst über die Kernaufgaben Tourismus und Pflege des Kulturguts hinausgeht", so Hanger. Der Sitzungsort verwies auf die mittlerweile 24-jährige Vereinsgeschichte: Denn im gleichen Saal (im damaligen Haus Kremayr) war im September 1990 die Eisenstraße gegründet worden. Die Wahl des Vorstands leitete damals wie heute Bertl Sonnleitner, Schwarzer Graf und Vordenker der Eisenstraße-Idee.

Endgültige Entscheidung

Ende Oktober wird die „Eisenstraße Niederösterreich“ ihre Bewerbungsunterlagen für die neue LEADER-Förderperiode unter dem Motto „Lebensraum Eisenstraße: Auf dem Weg zum Metal Highway Europas“ abgeben. Die endgültige Entscheidung über den Zuschlag wird im Frühjahr 2015 fallen.

Der neu gewählte Vorstand:

Obmann: Andreas Hanger
Obmann-Stellvertreterinnen: Renate Gruber (Gaming), Christine Dünwald (Scheibbs, neu)
Kassier: Josef Hofmarcher (Ybbsitz, neu)
Kassier-Stellvertreter: Franz Faschingleitner (Reinsberg)
Schriftführer: Anton Lueger (Waidhofen/Ybbs)
Schriftführer-Stellvertreter: Karl Gerstl (Wieselburg-Land, neu)

Gemeindedelegierte im Vorstand:

Bergland: Anna Scheuchelbauer
Gaming : Clarissa Schmitz
Göstling/Ybbs: Friedrich Fahrnberger
Göstling/Ybbs: Johannes Putz
Gresten: Wolfgang Fahrnberger
Gresten-Land: Erich Buxhofer
Hollenstein/Ybbs: Manfred Gruber
Lunz am See: Hans Mayr
Neumarkt/Ybbs: Karl Dachsberger
Opponitz: Johann Lueger
Petzenkirchen: Ilse Mayr
Purgstall/Erlauf: Karl Pöchhacker
Randegg: Herbert Studirach
St. Anton/Jeßnitz: Waltraud Stöckl
St. Georgen/Reith: Andreas Rautter
Sonntagberg: Genoveva Leitner
Steinakirchen/Forst: Elisabeth Kellnreiter
Waidhofen/Ybbs: Wolfgang Mair
Wang: Bruno Gamsjäger
Wieselburg: Günther Hütl
Wolfpassing: Karl Becker

Rechnungsprüfer:


Johann Vieghofer, Nina Ofner (neu)

Die neu aufgenommenen Mitglieder der Eisenstraße-Vollversammlung:
Themenfelder:

Most.More.Metal: Thomas Welser
Most.More.Metal: Martina Steinbacher
Hilfe beim Durchstarten: Thomas Wagner
Hilfe beim Durchstarten: Gregor Haslinger
Junge Menschen: Margit Hintersteiner
Junge Menschen: Wolfgang Zuser
Tourismus: Herbert Zebenholzer
Tourismus: Sabine Fallmann
Innovative Landwirtschaft/Bio: Leopoldine Adelsberger
Innovative Landwirtschaft/Bio: Eva Prüller
Handwerk: Anton Halbartschlager
Handwerk: Walter Gstettenhofer
Green Care: Daniela Fux
Green Care: Franz Raab

Eisenstraße-Projektgruppen:

EST-Wirte: Andreas Plappert
EST-Museen: Eva Zankl
EST-Almen: Inge Wurzer
Panoramahöhenweg: Gottfried Wagner
Eisenstraße-Imker: Hermann Höhlmüller
Eisenstraße-Bühnen: Wolfgang Kettner
Schmiedmostbauern: August Frühwald
Eisenstraße-Laufcup: Leo Schauppenlehner
Eisenstraße-Langlaufcup: Berthold Schrefel
kulturglut: Sabine Bruckner
Schwarze Grafen: Marianne Schallauer

Wichtige Vereine und Institutionen aus den Bereichen Frauen, Jugend und Bildung:

Unternehmerinnen-Netzwerk: Doris Pattera
ARGE Bäuerinnen: Leopoldine Hirtenlehner
Proberaum Scheibbs: Gerald Zagler
Landjugend: Christina Hirner
BHW: Alfred Luger
Bildungsberatung NÖ: Bettina Lanzenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.