Neuer Bundesvorsitzender des GVV:
Andreas Kollross nun oberster Gemeindevertreter

Andreas Kollross (r.) wurde zum neuen Vorsitzendes des Gemeindevertreterverbandes Österreich gewählt
  • Andreas Kollross (r.) wurde zum neuen Vorsitzendes des Gemeindevertreterverbandes Österreich gewählt
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Gabriela Stockmann

TRUMAU/ÖSTERREICH. Bei der Bundeskonferenz des Gemeindevertreterverbandes wurde der Nationalratsabgeordnete Andreas Kollross aus Trumau mit 99,12% zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt.
„Es ist mir eine große Ehre. Klar ist, die österreichischen Gemeinden stehen vor großen Herausforderungen. Sei es die prekäre finanzielle Situation der Gemeinden, Fragen rund um eine qualitativ hochwertige Gesundheits- und Pflegeversorgung, die Schaffung flächendeckender Kinderbetreuungseinrichtungen, oder Fragen des Klimawandels und der Energiewende“, so Kollross.
Viele dieser Fragen können nur vor Ort, also in den Städten und Gemeinden gelöst werden. Dafür braucht es laut Kollross eine bundesweite Strategie und die notwendigen Finanzmittel. „Vor allem braucht es eine Debatte über Grundinfrastruktur in einer Kommune. Von der ärztlichen Versorgung über öffentlichen Verkehr bis zum wohnortnahen Arbeitsplatz. Wenn wir wollen, dass die Menschen weniger mit dem Auto unterwegs sind, braucht es Alternativen damit sie nicht darauf angewiesen sind. Menschen mit teureren Spritpreisen zu belasten und gleichzeitig nicht für Alternativen zu sorgen, ist der falsche Weg. Arzt und Apotheke, Bank und Post, Schule und Kindergarten, Arbeitsplatz und regionaler öffentlicher Verkehr vor Ort, das ist der richtige Weg“, schloss Kollross.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen